Nachhaltigkeitsmanagement: Für eine „grüne“ Zukunft

Die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziale Verantwortung sorgen nicht nur in der Politik, sondern auch bei Wirtschaftstreibenden für ausreichend Gesprächsstoff. Jede:r von uns muss sich Gedanken machen, wie er/sie seinen/ihren Beitrag dazu leisten kann. Damit Nachhaltigkeitsaspekte in allen Unternehmensbereichen richtig integriert und laufend kontrolliert werden können, bedarf es eines effizienten Nachhaltigkeitsmanagements und -controllings.
Autor: Online Promotion, 16.11.2022 um 11:38 Uhr
Promotion

Das Thema Nachhaltigkeit ist in allen unternehmerischen Bereichen zu einem zentralen Bestandteil der Prozesse und Strategien geworden. Die Aufgaben des Nachhaltigkeitsmanagements umfassen dabei:

  • die Entwicklung nachhaltiger Produktionsabläufe und Lieferketten
  • der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen und das gleichzeitige Sichern betriebswirtschaftlicher Vorteile
  • die Förderung einer entsprechenden Personalentwicklung und Führung
  • die Förderung sozialverträglicher Geldanlagen im Finanzbereich
  • Umsetzung wichtiger Nachhaltigkeitsaspekte im Controlling und der Kommunikation

Die Anforderungen an Unternehmen, verantwortungsvoll zu wirtschaften, steigen stetig. Zudem wird die Umsetzung nachhaltiger Strategien zunehmend erwartet und vom Gesetzgeber sogar gefordert. Damit steigt auch der Bedarf an top ausgebildeten Fachkräften aus dem Bereich Green Management, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. So unterstützen Nachhaltigkeitscontroller:innen die Führungsebene bei der Planung, Steuerung und Kontrolle aller zukunftsorientierten Maßnahmen.

Effizientes Nachhaltigkeitscontrolling

Eine wichtige Aufgabe des Nachhaltigkeitscontrollings ist es, den Erfolg aller „grünen“ Maßnahmen zu messen. Leistungskennzahlen (Key-Performance-Indicator) ermöglichen es festzustellen, ob oder wie weit diverse Ziele bereits erreicht wurden. Im Nachhaltigkeitscontrolling beziehen sich diese Kennzahlen meist auf ökologische Themen, wie zum Beispiel den Energieverbrauch, CO2-Emissionen, Abfall, Recycling, Wertschöpfungsmanagement, aber auch auf soziale Aspekte wie die Mitarbeiter:innenzufriedenheit, Gleichstellung und Diversität.

Eine Hand schützt kleine Pflanzen | Credit: stock.adobe.com/tonefotografia

Nachhaltigkeitsmanagement am WIFI OÖ lernen

Im Seminar Nachhaltigkeit – Management und Controlling erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Nachhaltigkeit in Unternehmen. Dabei werden alle wichtigen Tools und Methoden für das Controlling in der Praxis vorgestellt und Sie lernen, wie Sie Nachhaltigkeitsthemen im Betrieb bestmöglich planen, steuern und kontrollieren können. Vor allem Nachhaltigkeitsbeauftragte, Controller:innen und Führungskräfte, die mit ihrem Unternehmen soziale Verantwortung übernehmen möchten, profitieren von der praxisnahen Weiterbildung am WIFI OÖ.

Mit dem WIFI OÖ zum nachhaltigen Unternehmen

Neben Green Management bietet das WIFI eine Reihe weiterer Aus- und Weiterbildungen aus dem Bereich Umweltschutz, Umwelttechnik und Nachhaltigkeit an, darunter beispielsweise Kurse wie PV-Techniker – Errichtung von Photovoltaikanlagen, der Lehrgang zum Abfallbeauftragten, die Prüfung zum Umweltmanagementbeauftragten mit anschließender Zertifizierung oder der Lehrgang zum Nachhaltigkeitsmanagement. Die Kurse des WIFI OÖ sind in der Wirtschaft anerkannt und stellen wichtige Qualifikationen für Fachkräfte dar.

Kontakt

WIFI OÖ GmbH
Wiener Straße 150
4020 Linz
t: (+43) 05-7000-77
f: (+43) 05-7000-7609
kundenservice@wifi-ooe.at
www.wifi.at/ooe

Logo WIFI | Credit: WIFI OÖ