Kickl erntet Spott für persönliche Erklärung

Herbert Kickls (FPÖ) Beweisführung, weder geimpft noch genesen zu sein erntet entsprechend nicht nur Kritik sondern vor allem auch jede Menge Spott und Hohn. Durch die Bank sind sich Kommentatoren einig: Was wir hier gesehen haben, geht zweifelsfrei als eine der sinnlosesten Pressekonferenzen der jüngeren Vergangenheit in die Geschichte ein. Nach dem pandemiebedingten Verkündungs-Marathon (Stichwort: Pressekonferenzen zur Ankündigung von Ankündigungen) will das etwas heißen.

Also hat Herbert #Kickl die Tadition der Bundesregierung, mit Nichts eine Pressekonferenz zu geben, übernommen? 😏 #PK

— Karl-Heinz Hitl (@KHHitl) September 24, 2021

Persönliche Erklärungen

In der Regel werden „Persönliche Erklärungen“ für das Verkünden von Rückritten und/oder Schwangerschaften genützt.  Kein Wunder, dass es der Twitteria besonders Titel und Inszenierung als solche angetan hat.

Normals, PR-Menschen und (Ex-)Politiker nützen die Phrase um ihren   Corona-Status zu posten.  So schreibt Rudi Anschober: „Persönliche Erklärung: bin 2x geimpft, Antikörper-Status durch heutiges Testergebnis belegt. Dazu 2 mal pro Woche PCR-Test. Auf der sicheren Seite sein.“

Gastauftritt Marcus Franz

Auch der Cameo-Auftritt des alles andere als unumstrittenen Impfskeptikers und Ex-Politikers Marcus Franz sorgte für Häme. „Herbert Kickl gibt eine Presskonferenz, in der Marcus Franz bestätigt, dass Kickl nicht geimpft ist. Erklär das mal einem Zeitreisenden“, schreibt ein User.

Zweifler wird es immer geben

Und nicht nur Verleger Wolfgang Rosam, der die ganze Causa erst losgetreten hat, sind alles andere als überzeugt. User Helmut Klar fordert weitere Beweise: Kann bitte jemand noch schnell #Kickl darum bitten sich einen Löffel an die Stirn zu halten? Ich glaub ihm nur, dass er nicht geimpft ist, wenn er nicht magnetisch ist.

Der EU-Parlamentarier Michel Reimon twittert: „Meine liebste Verschwörungstheorie ist, dass Kickl trotzdem geimpft ist.“

Autor: Stefanie Hermann, 24.09.2021