Ein Lockdown, fünf Sonderwege: Was jetzt wo gilt

Die Bundesländer setzen auf unterschiedliches Tempo beim Öffnen. Die Regeln im Überblick.
Autor: Stefanie Hermann, 09.12.2021 um 06:34 Uhr

Generell endet der Lockdown in Österreich für Geimpfte und Genesene am 12. Dezember: Heißt: 3G am Arbeitsplatz, 2G bei körpernahen Dienstleistungen, der Gastro, im Sport und Kulturveranstaltungen. Zudem gelten bei Veranstaltungen fixe Sitzplatzzuweisungen und Zuseherbeschränkungen und die Sperrstunde soll vorverlegt werden. Einzelnen Bundesländern reicht das nicht. Sie gehen die Öffnung langsamer an. Das Ergebnis: Ein gewohnt österreichischer Fleckerlteppich.

Vorarlberg, Tirol, Burgenland öffnen

In diesen drei Bundesländern kehrt für Geimpfte und Genesene ab 12. Dezember Normalität ein. Vorarlberg weist aktuell die höchste Inzidenz auf. Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner dazu: "In Summe muss man vorsichtig sein", aber: "Die Unterschiede zwischen den Bundesländern werden überbewertet." Der Tiroler Landeshauptmann Günter Platter verweist darauf, dass man es der Bevölkerung versprochen habe.

Wir halten unser Versprechen: Der Lockdown für Geimpfte und Genesene endet am 12. Dezember!

Wir halten unser Versprechen: Der Lockdown für Geimpfte und Genesene endet am 12. Dezember! Hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der heutigen Beschlussfassungen der Bundesregierung und der Bundesländer zum Nachsehen ⬇️ 🎥 BKA

Gepostet von Günther Platter am Mittwoch, 8. Dezember 2021

Oberösterreich bleibt dicht

Das Bundesland bleibt bis einschließlich 16. Dezember im Lockdown. „So wie angekündigt, bleiben wir auch bei den 4 Wochen“, so der Landeshauptmann Thomas Stelzer via Facebook. „Denn trotz sinkender Zahlen bei den Neuinfektionen hat sich die Lage in den Spitälern insbesondere auf den Intensivstationen bisher noch zu wenig entspannt.“ Alle Details zu den heute bekanntgegebenen Öffnungsschritten danach finden Sie hier.

Salzburg, Steiermark und Niederösterreich zögern

In Salzburg, Steiermark und Niederösterreich bleiben Gastronomie und Hotellerie bis 17. Dezember geschlossen.

ℹ️ Am 12. Dezember endet in der Steiermark der Lockdown für Geimpfte und Genesene. Dienstleister, Handel, Kultur und Sport dürfen wieder öffnen. Gastronomie und Beherbergung öffnen am 17. Dezember.

Gepostet von Hermann Schützenhöfer am Mittwoch, 8. Dezember 2021

Wien zögert

Die Bundeshauptstadt war bereits in der Vergangenheit dafür bekannt, einen deutlich härteren Kurs zu fahren. Bürgermeister Michael Ludwig hat sich auch diesmal bereits weit vor der Ankündigung der geplanten Öffnung, für eine langsamere Gangart ausgesprochen. Hotellerie und Gastro bleiben deswegen bis voraussichtlich 20. Dezember geschlossen. Die detaillierten Regelungen in Wien umfassen auch einen Plan für 2Gplus.

Kärnten

Zum Vorgehen in Kärnten gibt es aktuell noch keine weiteren Informationen.