Anti-Weihnachtsdeko für zuhause

Dieses Jahr soll Abwechslung in die Weihnachtsdekoration? Wir haben die besten Ideen, wie Sie das Fest der Liebe mit Anti-Weihnachtsdeko einmal anders feiern können!
Artikel von Passion-Autor: Jacqueline Klein, 16.12.2022 um 13:13 Uhr

Sie denken jetzt bestimmt, dass dies hier eine Hass-Arie auf Weihnachten wird? Aber das soll es nicht werden. Dieser Artikel ist für alle, die die Nase voll vom traditionellen Weihnachtsfest haben. Für alle, die monochrom statt bunt bevorzugen. Für alle, bei denen blinkende, singende Weihnachtsdeko Augenbluten hervorruft. Und selbstverständlich für alle, die Weihnachten zwar mögen, aber nicht auf den Mainstream-Zug aufspringen möchten. Deshalb die Frage: Haben Sie Lust auf etwas Neues? Ja? Perfekt! Denn meist bringt eine kleine Veränderung schon die Weihnachts-Freude zurück. Seien wir ehrlich, Traditionen zu pflegen ist schön und lobenswert, aber vielleicht wird es an der Zeit, die Weihnachtsdeko ein wenig umzugestalten. Wir haben ein paar richtig gute Ideen, wie Sie Weihnachten zuhause mithilfe von Anti-Weihnachtsdeko von einer anderen Seite zeigen können.

Warum wir Anti-Weihnachtsdeko lieben

Der ganze Weihnachtstrubel lebt und gedeiht mit Traditionen. Für viele haben Traditionen aber mittlerweile den unangenehmen Beigeschmack, von Weihnachtsfest zu Weihnachtsfest immer langweiliger zu werden. Das muss aber noch lange nicht heißen, dass man plötzlich zum Grinch – ohne die Herz-wachsen-Sache – mutiert. Doch gegen den Weihnachtsblues lässt sich angehen. Ja, auch ohne den familiären „Geist der Weihnacht“ ins Jenseits zu befördern. Vielmehr geht es darum, ein individuelles, auf sich und die Familie zugeschnittenes Weihnachten zu zelebrieren – egal, ob es anderen gefällt oder nicht. Und genau das lieben wir doch, oder?

Ein Weihnachtsbaum aus Büchern steht im Wohnzimmer | Credit: iStock.com/Pimchada Silpee

Top-5-Ideen: Anti-Weihnachtsdeko für zuhause

Worum geht es bei Anti-Weihnachtsdeko genau? Es geht darum, zu Weihnachten das eigene Zuhause richtig schön exzentrisch aufzuhübschen. Das bedeutet aber selbstverständlich nicht, dass ein geschmückter Christbaum oder die Weihnachtsdeko von Oma keinen Platz hätte. Aber haben Sie sich nicht schon insgeheim einmal gefragt, wie es wäre, an Weihnachten einmal alles anders zu dekorieren? Wir haben uns für Sie schlau gemacht und die fünf besten Deko-Ideen für ein unkonventionelles Weihnachtsfest gesammelt:

Idee 1: Der Kaktus als Weihnachtsbaum

Es ist kein Geheimnis: Der Dezember wird immer wärmer! Und kaum jemand kann sich noch daran erinnern, wie es war, wenn zu Weihnachten alles in weißem Schnee erstrahlt. Warum also nicht einfach den Weihnachtsbaum ans Wetter anpassen? Deshalb wird dieses Jahr ganz einfach der Kaktus im Wohnzimmer mit Weihnachtskugeln und Lametta geschmückt. Immerhin ist der Kaktus ebenso piksig wie ein traditioneller Tannenbaum.

Totenkopf mit Weihnachtsmütze steht neben einem Weihnachtsbaum | Credit: iStock.com/MarSpb20

Idee 2: Weihnachtsdeko nach Halloween‘er Art

„Dieses Jahr gehört Weihnachten uns!“ – so heißt es bei Nightmare before Christmas. Und auch das kann das diesjährige Weihnachtsmotto sein. Vielleicht haben Sie noch ein paar Totenköpfe von Halloween herumliegen? Sehr schön, denn wer kann es verbieten, einem hämisch grinsenden Totenkopf eine Weihnachtsmütze aufzusetzen. Mit einer Lichterkette geschmückt und ins Fenster gestellt, erhellt er die dunkle Weihnachtszeit.

Idee 3: Statt buntes lieber monochromes Fest-Dekor

Okay, vielleicht gefällt Ihnen die Idee eines Weihnachts-Kaktus' als Baumersatz nicht. Und eventuell kommt Ihnen beim Gedanken an einen Weihnachts-Totenkopf eher das große Gruseln. Aber wenn Sie trotzdem für Exzentrisches – eventuell auch mit dem Gedanken an die Addams Family – aufgeschlossen sind, dann ist vielleicht ein schwarzer Weihnachtsbaum mit weißen Kugeln und graue Girlanden das Richtige für Sie und Ihre Familie.

Ein schwarz-weißer Weihnachtsbaum steht vor einem schwarzen Hintergrund | Credit: iStock.com/Artjafara

Idee 4: Anti-Weihnachtsdeko für draußen

Ein traditioneller Weihnachts-Türkranz aus Tannenzweigen mit Glöckchen und Zieräpfeln ist nicht für jedermann. Wenn Sie aber generell der Idee eines Kranzes an der Haustür zu Weihnachten nicht abgeneigt sind, dann verzieren Sie doch einen Tannenzweigen-Kranz mit Deko-Elementen Ihres Lieblingsfilms oder Ihrer Lieblingsserie. Ein Stormtrooper oder eine Mister Spock-Figur als weihnachtlichen Gruß klingt vielversprechend.

Einhorn-Kekse liegen auf einem Teller | Credit: iStock.com/saruservice

Idee 5: Weihnachtstisch-Deko mit besonderen Keksen

An Weihnachten kommt nur das gute Geschirr auf den Tisch, kombiniert mit Kristallgläsern und weichen Servietten. Und am besten steht vor jedem Gedeck eine Schale mit Keksen als Deko-Highlight. Falls Sie in die Anti-Weihnachtsdeko-Welt nur hineinschnuppern möchten, dann sind Kekse eine ideale Möglichkeit, dieses Jahr etwas anders zu machen. Kekse in Form von Autos, Totenköpfen, Einhörnern und Co.? Warum nicht!

Egal, ob traditionell oder exzentrisch oder nur ein klein wenig anders – Weihnachten ist das Fest der Familie. Und wir hoffen, unsere Anti-Weihnachtsdeko hat Sie inspiriert.