Neue Gerüchte um Kurz-Hochzeit

Es kommt nicht oft vor, dass man Susanne Thier an der Seite von Bundeskanzler Sebastian Kurz sieht. Das letzte Mal sah man sie gemeinsam beim Opernball 2019, danach wurde es ruhig um das Paar, Vor allem Susanne scheut die Öffentlichkeit. Bis jetzt, denn innerhalb von wenigen Tagen absolvierten die beiden gleich zwei gemeinsame Auftritte. Und scheinen verliebt wie eh und je.

Immer an seiner Seite

Wie oe24 berichtete, zeigten sie die beiden bestens gelaunt bei der Sommernachtsgala in Grafenegg. Auch beim Besuch des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in wich Susanne dem 34-Jährigen nicht von der Seite. Sie war dabei, als der Kanzler den Präsidenten empfing und auch, als es gemeinsam nach Schönbrunn ging. 

Hochzeit im Juli?

Schon länger wird gemunkelt, dass Kurz seine Susanne bald in der schönen Südsteiermark zur Frau nehmen wird (wir berichteten). Die angebliche Kurz-Hochzeit im Juli sorgt auf jeden Fall für ein Verwirrspiel. Zahlreiche hochkarätige Hotels und Restaurants an der südsteirischen Weinstraße sind beispielsweise am 3. Juli ausgebucht. Und gut vernetzte Insiderkreise haben bestätigt, dass im Sommer ein Spitzenpolitiker in der Südsteiermark "Ja" sagen wird. Die neuen gemeinsamen Fotos und Auftritte von Sebastian Kurz und Susanne heizen die Gerüchteküche erneut an. Und wer weiß: Vielleicht zeigt sich Susanne Thier jetzt öfter in der Öffentlichkeit, um sich auf ihre Rolle als Frau des Bundeskanzlers vorzubereiten. 

Autor: Cornelia Scheucher, 16.06.2021