Sebastian Kurz: Das wird der Sommer seines Lebens!

Bundeskanzler Sebastian Kurz wird die erste Jahreshälfte 2021 nicht in allzu guter Erinnerung behalten. Polit-Skandale, Corona, Lockdowns, Rücktritte: Häufig gab es Schlagzeilen, und die meisten waren negativ. Jetzt wendet sich das Blatt. Alles spricht für ein österreichisches Sommermärchen - wetten?

1. Das Corona-Wunder

Die Impfraten schießen hinauf, die Infektionen rasseln hinunter: Während landesweit schon über 6,5 Millionen Impfdosen verabreicht wurden, sinken die Inzidenzen täglich auf ein neues, niedriges Rekordniveau. Wer nicht geimpft ist, findet quasi an jeder Ecke eine kostenlose Testmöglichkeit. Der digitale Impfpass kommt, wenn auch mit einigen Rucklern, rechtzeitig zu den Ferien und ermöglicht den Österreichern den Sommerurlaub. Sogar die Masken dürften bald fallen. Und: Mit Gesundheitsminister Mückstein hat sich Kurz inzwischen zusammengerauft. Wer weiß, vielleicht werden die beiden noch ein richtig gutes Team!

2. Das Fussball-Wunder

Erstes Spiel, erster Sieg! Und das im doppelten Sinn. Noch nie zuvor hat die Nationalmannschaft bei einer Fußball-Europameisterschaft ein Match gewinnen können. Das Team unter Franco Foda sorgte mit dem 3:1 gegen Nord-Mazedonien nicht nur für einen Eintrag in die Geschichtsbücher: Sie rüttelten Österreichs Fans wach. Der Glaube an den heimischen Fußball ist zwar noch ein zartes Pflänzchen, könnte sich aber mit jedem weiteren Erfolg zu einer wahren Begeisterungs-Welle entwickeln.

ÖFB-Teamspieler Arnautovic jubelt nach seinem Tor gegen Nord-Mazedonien

3. Das Wirtschafts-Wunder

Auch hier gibt es gute Nachrichten. Die Konjunktur dürfte sich laut Experten schneller erholen als erwartet. Schon in den kommenden Monaten könnte das Bruttoinlandsprodukt wieder das Vorkrisenniveau erreichen: Der Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo), Christoph Badel, kündigte an, seine Prognose für das laufende Jahr "deutlich hinaufzuschrauben".  Kein Wunder: Viele können und wollen sich nach den harten Corona-Monaten etwas leisten.

4. Das Hochzeits-Wunder

Die Gerüchte halten sich so hartnäckig, dass selbst Zweifler mittlerweile an eine Heirat von Sebastian Kurz und Langzeit-Freundin Susanne Thier glauben. Am 3. Juli soll es soweit sein, heißt es, die Vermählung werde in der Südsteiermark stattfinden. Wer würde es dem Paar nicht gönnen?

Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Freundin Susanne Thier

5. Das Wetter-Wunder

Bis Anfang Juni hat uns Petrus heuer übel mitgspielt. Dann kam, fast zeitgleich mit den ersten Corona-Öffnungen,  die Wetter-Wende. Endlich im Gastgarten sitzen, am Wasser chillen oder den Grill anwerfen, das hebt die Laune gleich in ganz andere Stimmungs-Höhen. Auch der Kanzler freute sich sichtlich: Das ÖFB-Team konnte er bei strahlendem Sonnenschein und mit besten Wünschen auf den Weg zur EURO schicken. Halten wir die Daumen gedrückt!

Fußballspieler David Alaba und Bundeskanzler Kurz beim Corona-bedingten Faust-Gruß
Autor: Andrea Schröder, 15.06.2021