Gothic Chic: Wohnen wie Wednesday Addams

Von schwarzer Wandfarbe über Barock-Möbel bis hin zur bizarren Deko – das ist Gothic Chic pur. Mit unseren Tipps wohnen Sie bald wie Wednesday Addams.
Artikel von Passion-Autor: Jacqueline Klein, 20.01.2023 um 13:18 Uhr

Makaber, unheimlich und wunderbar exzentrisch – keiner verkörpert den Gothic Chic so smart wie Wednesday Addams. Egal, ob es das WG-Zimmer von Wednesday betrifft oder das Haus der Addams Family: Nichts entspricht der Norm. Nur eine Sache hat tatsächlich Tradition, wenn auch in verrückter Addams Tradition. Bunte Farben sind verboten! Oder wie Wednesday ihre Farballergie beschreibt: „Es beginnt mit Ausschlag und dann schält sich das Fleisch von meinen Knochen.“ Der Einrichtungsstil einer Addams ist schnell erklärt. Er ist eigenwillig, kombiniert mit mysteriösem Dekor und es gibt nur eine Farbe, und das ist selbstverständlich Schwarz. Und eventuell ein bisschen Weiß. Schwarz eignet sich besonders für große Räume mit viel Tageslicht. In kleinen Räumen kann Schwarz jedoch schnell beengend wie in einem Sarg wirken. Und ist vielleicht nicht gerade das der Grund, warum wir Wohnen wie Wednesday Addams so faszinierend finden?

Woher kommt der Addams-Goth Chic?

Die Gothic-Szene ist Ende der 70er-Jahre aus dem Punk entsprungen. Ihren Namen erhielt die Sub-Kultur aus der Musik. Hauptthema ist unter anderem die Faszination für Tod und Vergänglichkeit. Aber auch die Gothic-Mode orientierte sich zuerst am Punk. Typisch für Goth sind daher Kleidungsstücke wie Steampunk-Spitzenkleider, ein extravaganter Kragen, opulente Rüschenblusen und vieles mehr – Hauptsache Schwarz oder wie Wednesday sagen würde: „Ich höre erst auf, Schwarz zu tragen, wenn sie eine dunklere Farbe erfinden.“

Und keiner verkörpert den unangepassten Gothic Chic so authentisch wie die Addams Family. 1938 entstand die legendäre Familie aus der Feder von Charles Addams. Die Addams Family begeistert mit der Gothic-Kultur und so wurde die mordlustige Tochter von Morticia und Gomez Addams zum absoluten Publikumsliebling. Im ersten Film 1991 verkörpert Christina Ricci Wednesday Addams. Und mit Jenna Ortega aus der Netflix-Serie „Wednesday“ – von Tim Burton umgesetzt – wird die Addams-Tochter erneut zur Goth-Ikone.

Mixen Sie gerne Schwarz mit Metall-Elementen 

Foto: ©©Netflix / Everett Collection / picturedesk.com

Wohnen in Schwarz wie Wednesday Addams

Worum geht es bei der Gohtic Chic-Einrichtung eigentlich? Vor allem geht es darum, die Farbe Schwarz effektvoll und mit Stil in das eigene Zuhause zu integrieren. Schwarz als Einrichtungsfarbe kann schnell dominant wirken, wenn man nicht auf die richtige Harmonie von Möbel und Deko achtet. Schwarz ist aber auch sehr vielfältig, von zurückhaltender Eleganz bis kraftvolles Wohnambiente – es ist alles möglich. Sogar ein bisschen Steampunk. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause in Wednesday Addams-Manier einrichten können:

Gothic Chic-Tipp 1: Schwarz mit Metall mischen

Ganz klar, reines Schwarz zu Hause an allen Wänden und Ecken ist nicht jedermanns Sache. Keine Sorge! Den Gothic Chic-Look kann man auch weicher gestalten. Und zwar mit Metall-Tönen. Vielleicht setzen Sie auf eine Statement-Wand in Schwarz im Wohnzimmer. Dazu kombinieren Sie das Mobiliar in Grau. Deko wie etwa antike Kerzenhalter, schwarze Stehlampen oder eine alte Schreibmaschine wählen Sie in Kupfer, Silber, Messing oder Gold.

Schwarz-Weiße Einrichtung im Schlafzimmer | Credit: iStock.com/KatarzynaBialasiewicz

Gothic Chic-Tipp 2: Schwarz-Weiß Ensembles kreieren

Wer die Netflix-Serie „Wednesday“ kennt, weiß, dass Miss Addams bei ihrer Kleiderwahl gerne auf die Kombination von Schwarz und Weiß setzt. Geometrische Formen und Muster wie Rauten, Ornamente oder Karos lassen sich in Schwarz-Weiß am besten umsetzen. Bettwäsche in einem schwarz-weißen Streifenmuster verhilft jedem Schlafzimmer zum Gothic Chic. Besonders dramatisch wirkt dieses Arrangement auf einem schwarzen Metallbett.

Gothic Chic-Tipp 3: Schwarz auf Schwarz kombinieren

Gothic Chic liebt es extrem. Ist Ihnen Schwarz nicht zu düster oder gar zu trist, dann ist Schwarz auf Schwarz für Sie sicherlich ein wahres Interior-Wunder. Wissen Sie, wo Schwarz auf Schwarz besonders wirkungsvoll zum Einsatz kommt? Am Esstisch. Ein schwarzer Tisch, mit schwarzem Tischtuch und schwarzen Stühlen ist ein Eyecatcher in jedem Esszimmer. Dazu noch Teller, Gläser und Besteck sowie Servietten und Kerzen in Schwarz – perfekt.

Schwarzer Teller mit schwarzem Besteck liegt auf einem schwarzen Tisch | Credit: iStock.com/Stockphoto24

Gothic Chic-Tipp 4: Gothic Chic bei Möbeln wagen

Schwarz ist klassisch, elegant und bringt mit dem Gothic Chic einen Schuss Dramatik in die eigenen vier Wände. Unterstrichen wird dieser Einrichtungsstil mit den richtigen Möbeln. Gerne können Sie auf barocke Möbel zurückgreifen. Ein schwarzes Lederimitat-Sofa, ein Polstersessel mit schwarzem Samtbezug oder ein riesiger schwarzer Wandspiegel: Das gehört alles zu diesem Look. Kombiniert wird dieser Einrichtungsstil mit einem Steampunk-Grammophon.

Totenkopf steht mit Kerzen auf einem schwarzen Tisch | Credit: iStock.com/Sergey Nazarov

Gothic Chic-Tipp 5: Mut zur Exzentrik zeigen

Zum Schluss kommen wir noch zum eigentlichen Spaß, wenn es darum geht, zu wohnen wie Wednesday Addams. Setzen Sie auf Exzentrik! Und das geht nun einmal am wirkungsvollsten mit schwarzen Totenköpfen als Blumentöpfe, grauen Grabsteinen mit schwarzer Inschrift als Willkommensgruß vor der Gartentür und natürlich – wie könnte es auch anders sein – weiße Porzellanfiguren in der Form einer eiskalten Hand. Und eventuell noch ein Cello in der Ecke?!

Sie lieben den Einrichtungsstil von Wednesday Addams? Andere aber nicht? Dann halten Sie sich an Wednesday: „Ich tu so als wär's mir egal, wenn mich jemand nicht mag. Tief im Inneren genieße ich es sogar.“