Wobei Katzen am besten entspannen

Es gibt Tage, da freut man sich auf einen ruhigen Abend und das Entspannen auf der Couch mit einem guten Buch, Musik, einem Glas Wein, der Lieblingsserie und danach einem wohltuenden Bad. Doch wie entspannt sich eigentlich meine Katze?
Autor: Lilli Platzer, 03.02.2022 um 13:38 Uhr

Es braucht nicht lange, bis man als liebender Katzenbesitzer herausgefunden hat, wo es dem geliebten Vierbeiner am besten gefällt. Dabei gibt es nichts Schöneres als diese ruhigen Momente miteinander zu genießen. Vielleicht kommt Ihnen bekannt vor, was ich mit meiner Katze Corona erlebe. Ihre Kuschelplätze im Winter sind nahe der Heizung, auf meinem Bürostuhl (wodurch wir uns gegenseitig den Rücken wärmen), oder auf kuscheligen, weichen Decken. Sobald die Sonne auf die Fensterbank scheint, ist sie sofort dort. Manchmal wird ihr vor lauter „Sonnen“ so warm, dass sie sich auf den Fliesen abkühlen muss. Im Sommer sucht sie sich eher kühle, dunkle Plätze - dann habe ich den Bürostuhl ganz für mich allein.

Ohrenmassage für Katzen

Es gibt das sogenannte „Notfall-Kuscheln“ das darf nur ich mit meiner Corona machen. Ich halte sie dann und drücke sie fest an mich; beendet wird die Kuscheleinheit mit einem Kuss. Aber auch Bürsten, Streicheln und Massieren dienen der Erholung. Meine Katze genießt ihre Fellpflege in Form ihres täglichen Bürstrituals. Dabei reckt und streckt sie sich genüsslich. Ihre Lieblingsmassage ist - wie bei vielen Katzen - die Ohrenmassage. Davon bekommt sie nie genug! Auf mich wirkt das Kuscheln mit ihr auch sehr entspannend, ich genieße ihr beruhigendes Schnurren, das weiche Fell, die warmen Pfoten, und ab und zu gibt es auch ein Bussi für mich.

Katze rollt sich auf einem ledernen Ohrensessel ein und entspannt | Credit: iStock.com/for personal or commercial purposes

Ätherische Öle für Katzen

Wenn ich mir meine Lieblingsschokolade gönne, dann gibt es für meine Katze ihre Lieblingsleckerlis. Interessant ist auch zu sehen, dass auch klassische Musik auf sie entspannend wirkt. Weiters verbindet uns unsere Vorliebe für die gleichen ätherischen Öle. Diese müssen unbedingt verträglich sein, da Katzen eine sehr empfindliche Nase haben und nicht alle Düfte vertragen. Ist das sichergestellt, steht gemeinsamen Entspannungseinheiten mit dem geliebten Vierbeiner nichts mehr im Wege.

Zur Autorin

Sie lieben Katzen? Dann geht es Ihnen wie "Passion Author" Lilli Platzer, die uns in ihren Anekdoten an ihrem abwechslungsreichen Alltag mit ihrem flauschigen Vierbeiner teilhaben lässt. Und dabei mit ihren Erlebnissen so manchem Katzenbesitzer aus der Seele spricht.