VdB-Drive In: Die besten Memes zur Angelobung

So viel Routine hatte ein Bundespräsident im Angeloben noch nie: Die Angelobung 59 bis 64 hat Alexander Van der Bellen diese Woche vorgenommen. Unter 125 Angelobungsurkunden hat er seine Unterschrift gesetzt. Da kann man natürlich schon mal darüber nachdenken, wie man den Prozess effizienter gestaltet. Neben VdBs eigenen Ideen ("Gestatten Sie mir, dass ich der Einfachheit halber alle akademischen Titel weglasse", O-Ton während Angelobung) hat das Netz einige Vorschläge parat. Und wer weiß, ob er sie brauchen kann. Mindestens ein Jahr Amtszeit hat Van der Bellen ja noch.

Fordernde Zeiten

Der schnelle Wechsel ist für viele Beobachter tatsächlich verwirrend. Besonders nett auf den Punkt gebracht mit VdBs Gassi-Runde. "Zack, umgedreht. Neuer Kanzler"

Da braucht selbst ein ruhiger Mensch wie Van der Bellen starke Nerven. Philipp Muhr tut der Präsident jedenfalls Leid.

Denkt auch jemand an VdB?

Außergewöhnlich viel los ist in den vergangen Jahren. Das Staatsoberhaupt kommt nicht zur Ruhe.Das macht Robert Panhofer Sorgen: "Nehmen Sie bitte Rücksicht auf ältere Menschen; das kann man dem VdB nicht antun, alle paar Piff eine Angelobung und dazwischen Statements zu gerade der jeweiligen ÖVP und/oder Corona Krise."

Die zwei wichtigsten Dinge

So oft wir Angelobung feiern, so sehr strukturiert es auch unser Jahr. Stromberger1 hat da einen Vorschlag:

"Schifahren, Angelobung,
Schifahren, Angelobung,
Schifahren, Angelobung"

Panini-Album

Ein Stickeralbum nicht zur WM? Das hätten wir auch gerne! Stefan Gara hat den passenden Vorschlag und will wissen: "Hat VdB schon ein Panini Album für Bundeskanzler?"

Drive-In

Der Top-Vorschlag schlechthin kommt selbstverständlich von den Kollegen von der Tagespresse: "Um Ansturm zu bewältigen: Hofburg richtet Drive-in für Angelobungen ein". Wie wär's denn als nächstes mit Angelobung to go? Und darf's noch ein Staatssekretär dazu sein?

 

Bäumchen wechsel dich

Und für die, die die Übersicht über die Personalrochaden verloren haben: Hier ein kleines Memo.

Aus der Rede von VdB

Und täglich grüßt ... Nein, nicht das Murmeltier und auch nicht täglich. Aber ungewöhnlich oft. Das geht auch am Bundespräsidenten nicht spurlos vorüber. Subtil begrüßt er das Fernsehpublikum zur Angelobung ... In der Zusammenfassung von Legalitätsprinzip: VdB: „ Herzlich begrüßen möcte ich auch alle ZuseherInnen, die via TV oder Online dabei sind. Schön, dass Sie sich WIEDER die Zeit nehmen.“ Ja, ich verstehe, den leicht genervten Ton des Staatsoberhauptes. Es hat etwas von einer Daily Soap

VdB lacht mit

Übrigens findet das auch das Staatsoberhaupt selbst amüsant. Zumindest den Teil mit den Memes ... "Ich habe mich heute schon amüsiert! Über aktuelle Satiren und Karikaturen: Etwa die Tapetentür als Drehtür für Minister, oder ein Drive-in für die vielen Angelobungen. Irgendwie schon schön, dass uns trotz allem der Schmäh nicht ausgeht. Aber jetzt im Ernst", beginnt der Präsident seine Rede und titelt im Posting: "Es geht jetzt darum, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Durch harte, seriöse Arbeit zum Wohl aller. Durch faktenbasierte Entscheidungen. Durch nachvollziehbare Kommunikation."

 

 

Autor: Stefanie Hermann, 06.12.2021