Rücktrittsreigen: Nächste Ministerin vor Rückzug

Auch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck soll noch heute ihren Rücktritt bekanntgeben, heißt es aus Insider-Kreisen.
Autor: Stefanie Hermann, 09.05.2022 um 12:50 Uhr

Seit Monaten brodelt die Gerüchteküche, nun verdichten sich die Hinweise. Wie Insider berichten, soll Wirtschafts- und Digitalisierungministerin Margarete Schramböck (ÖVP) ihren Rücktritt vorbereiten. Schramböck dürfte noch in den kommenden Stunden ihren Posten räumen.

Regierungs-Rochaden

Nach Landwirtschaftministerin Elisabeth Köstinger wäre es bereits der zweite Rücktritt innerhalb weniger Stunden. Aktuell ist Schramböck auf der Tagung des Tiroler ÖVP-Landesparteivorstand anwesend. Es wird angenommen, dass sie im Anschluss ihren Rücktritt anbieten könnte.

Opposition schäumt

Bei der Opposition gehen die Meinungen zu den personellen Änderungen auseinander. FPÖ und SPÖ zeigen wenig Verständnis. Als einen "Hort von Chaos, Instabilität, Planlosigkeit und schweren Fehlern" bezeichnet SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried die Bundesregierung. Ein Ende der "Showpolitik" fordert NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger: "Ich hoffe, dass es ein Auftakt ist zu einer größeren Regierungsumbildung." Schramböcks Ablöse war von den NEOS wiederholt gefordert worden.