Lockdown bis 12. Dezember und Impfpflicht sind fix

Jetzt ist es fix: Österreich wird ab Montag in einen dreiwöchigen Lockdown gehen.
Autor: Stefanie Hermann, 19.11.2021 um 08:20 Uhr

Die Landeshauptleute haben sich in der Nacht geeinigt. Ab Montag geht ganz Österreich bis zum 12. Dezember in den Lockdown. Danach geht der Lockdown für Ungeimpfte weiter. Parallel wird eine Impfpflicht eingeführt.

Die wichtigsten Punkte der Einigung

  • Lockdown bis maximal 12. Dezember für alle
  • Danach eine noch unbegrenzte Verlängerung für Ungeimpfte
  • Impfpflicht ab 1. Februar 2022, an Details wird gearbeitet
  • Schulen bleiben im Präsenzunterricht, die Präsenzpflicht ist aber aufgehoben. Kinder dürfen ohne Attest zuhause bleiben und erhalten Lernpakete
  • Maskenpflicht für alle Schulstufen

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) zu den Maßnahmen:

Der Lockdown ist das allerletzte Mittel. Ich verstehe die Frustration, Angst und Sorge der Menschen.

Lockdown aus Solidarität

Salzburg und Oberösterreich haben am Donnerstag bereits den Lockdown ab Montag ausgerufen. Solidarisch mit den beiden Ländern haben sich die SPÖ-regierten Länder Kärnten, Wien und Burgenland gezeigt. Sie haben sich - bereits vor dem Verhandlungsergebnis -  zu einem Lockdown für alle bereit erklärt, trotz geringerer Inzidenzen.

Einigung auf Lockdown

Beim Bund-Länder-Gipfel konnten sich die Lockdown-Befürworter durchsetzen. Die Landeshauptleute sollen sich um zwei Uhr nachts auf einen österreichweiten, dreiwöchigen Lockdown geeinigt haben. In Kraft treten wird er bereits am Montag. Nach langem Hin und her sollen diesmal auch die Schulen vollkommen geschlossen werden und nur noch für die Betreuung offen sein. Bedingung für den Lockdown war dem Vernehmen nach eine österreichweite Impfpflicht ab Februar 2022.