Kurz-Schluss: Ist das der neue Bundeskanzler?

Die Gerüchteküche brodelt, auf Twitter ist man sich nahezu einig: Innenminister Nehammer soll nicht nur neuer  ÖVP-Chef werden, sondern auch Bundeskanzler. Alexander Schallenberg könnte wieder ins Außenamt wechseln, ein neuer Innenminister müsste ernannt werden. Der ÖVP-Vorstand wird morgen  Nachmittag zusammentreten.

Reaktionen auf Kanzler-Gerüchte

Applaus für die Idee, Nehammer mit dem Kanzleramt zu betrauen, kommt aus einer überraschenden Ecke: von "Falter"-Chefredakteur Florian Klenk.

Ausweichend antwortetet dagegen der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) auf ORF-Fragen nach einem  neuen Bundeskanzler: Er sprach von einem "großen Reservoir an politischem Personal." Aber: "Eine Führungspersönlichkeit zu suchen, ist eine Herausforderung für die ÖVP." Alexander Schallenberg stellte Stelzer als Übergangslösung dar.

"Schattenkanzler"

Die Ablösung von Schallenberg würde den Verdacht bestätigen, dass er als Kanzler-Marionette von Kurz' Gnaden diente. Sollte es so kommen, wäre Schallenberg außerdem der Kanzler mit der kürzesten Amtszeit in der Geschichte Österreichs.

Autor: Andrea Schröder, 02.12.2021