U-Ausschuss wird zum Corona-Cluster

Nach der Ansteckung von FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker scheint im Ibizia Untersuchungsausschuss ein Corona-Cluster zu entstehen.

Mittlerweile ist von sieben weiteren Infektionen die Rede. Darunter befinden sich Mandatar David Stögmüller (Grüne) und NEOS-Fraktionsführerin Stephanie Krisper. Bis auf Hafenecker sind alle Infizierten bereits mindestens einmal geimpft worden.

Heftige Kritik an Hafenecker

Der FPÖ-Mandatar war zum Zeitpunkt der Sitzung am vergangenen Donnerstag bereits positiv. Das entsprechende Testergebnis vom morgendlichen Gurgeltest hat ihn erst tags darauf erreicht. Für heftige Kritik sorgt, dass die Parlamentsdirektion erst am Montag informiert hat. Journalisten und Journalistinnen, die am im Rahmen der Berichterstattung anwesend waren, wurden erst im Laufe des heutigen Nachmittags offiziell in Kenntnis gesetzt. Mittlerweile sind zwei von ihnen positiv auf das Virus getestet worden.

Präventionsmaßnahmen sind unzureichend

Immer stärker werden auch die mangelnden Präventionsmaßnahmen in Frage gestellt. So sind zwischen den Mandataren zwar Plastik-Trennwände aufgestellt, Maskenpflicht herrscht jedoch keine.

Autor: Stefanie Hermann, 06.07.2021