Internationales Roséweinfestival Steiermark

Der Countdown läuft für das Internationale Roséweinfestival Steiermark in der Alten Universität Graz am 9. Juni 2022: Die spannende Welt der Roséweine verkosten und entdecken, degustieren und einen genussvollen Nachmittag verbringen.

Autor: Online Promotion, 17.05.2022 um 12:07 Uhr
Promotion

In Kooperation mit Vinaria, Österreichs Zeitschrift für Weinkultur, organisiert Wein Steiermark das Internationale Roséweinfestival erstmals in Form einer Verkostung für Publikum. Als klassische Tischpräsentationen der Winzer im einzigartig prächtigen Ambiente der Alten Universität.

Zur Verkostung steht an diesem Donnerstag-Nachmittag (15.00 bis 21.00 Uhr) eine breite und repräsentative Auswahl an erstklassigen Schilcher- und Roséweinen aus der Steiermark, ergänzt um Top-Rosé aus anderen österreichischen Weinbaugebieten und internationale Vertreter. Rosé-Hochgenuss im direkten Kostvergleich.

Der Hype in Pink

Roséweine erleben in Österreich und international einen wahren Boom. Vom „Gemisch“ entwickelte sich Rosé zur eigenständigen, gefragten Weinkategorie. Die Weine werden mittlerweile in allen Qualitätsstufen gekeltert, auch als Riedenweine.

Viele Winzer bauen ihre Roséweine reinsortig aus, einige haben sich, auch abseits des Schilchergebiets Weststeiermark, auf die Produktion von Roséweinen spezialisiert.

Weinflaschen | Credit: Wein Steiermark/ Johanna Lamprecht

Roséweine in der Steiermark

Die Steiermark ist ein „Roséwein-Kompetenzzentrum“. Mit der autochthonen Sorte „Blauer Wildbacher“, aus welcher der bekannte Schilcher gekeltert wird, hat die Steiermark schon früh eine Vorreiter-Rolle übernommen: „Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre wurde der als Roséwein ausgebaute Wein schon für die Steiermark geschützt, mit Einführung des DAC-Systems mit dem Jahrgang 2018 wurde die Herkunft des regionaltypische Schilcher mit „Weststeiermark-DAC“ definiert“, erklärt Werner Luttenberger, der steirische Weinbaudirektor.

Der Blaue Wildbacher/Schilcher liegt mit 535 Hektar und einem Anteil von 10,5 % der gesamtsteirischen Fläche an 4. Stelle der aktuellen Rebsorten-Statistik in der Steiermark. Ein Plus von 12% im Vergleich zur Erhebung davor. In der Weststeiermark ist die Sorte Blauer Wildbacher mit 419 Hektar die am stärksten gepflanzte Sorte und nimmt knapp zwei Drittel der weststeirischen Fläche ein. Unter den Top 10 – an 7. Stelle platziert sich als weitere Rotweinsorte der Blaue Zweigelt mit 290 ha (5,7 % an der gesamtsteirischen Fläche).

Jeman hält ein Weinglas in der Hand | Credit: Wein Steiermark/ Johanna Lamprecht

Perfekt für jede Jahreszeit

Längst sind Roséweine nicht nur Sommerweine, sondern haben ganzjährig Saison, sind besonders vielfältige Speisebegleiter und decken alle „Gewichtsklassen“ ab: Von frisch-fruchtig-leicht über gehaltvoll unkompliziert bis zu strukturiert, stoffig, vielschichtig, mit Tiefgang und Länge.

Verkostet wird in Graz aus edlen Zalto Universal-Gläsern der Denk’Art Serie.

Für speziell interessierte Roséfreaks steht eine Masterclass (kommentierte Verkostung) in einem Nebenraum am Programm. Moderiert von Vinaria und Die Presse Redakteur Hans Pleininger.

Frau riecht an einem Glas Wein | Credit: Wein Steiermark/ Johanna Lamprecht

Roséweinfestival Steiermark – Programm:

  • Große Schilcher-Präsentation
  • Beste Roséweine aus ganz Österreich
  • Internationale Roséweine

Wann: 9. Juni 2022
Wo: Alte Universität Graz
Weitere Infos & Tickets: steiermark.wine/event/int-roseweinfestival-steiermark/

Kontakt

Wein Steiermark
Hamerlinggasse 3
8010 Graz
+43 316 8050 1447
info@steiermark.wine
www.steiermark.wine

Logo Wein Steiermark | Credit: Wein Steiermark