Mit dem Zug durch Europa: Die besten City-Trips

Von Paris bis Prag: Dank entsprechender Bahnverbindungen lassen sich die schönsten Städte Europas klimaneutral und kostengünstig per Zug bereisen.
Autor: Gülselin Aktas, 07.04.2022 um 17:04 Uhr

City-Trip 1: Amsterdam

In Tirol einschlafen und in den Niederlanden aufwachen? Mit dem Nightjet kein Problem. Ob Schlaf-, Liege- oder Sitzwagen: Einfach in der Nacht in Innsbruck (Nighjet 420) oder Wien (Nightjet 40490) einsteigen und am Morgen schon sein Frühstück in Amsterdam genießen.

Amsterdam bei Sonnenuntergang | Credit: iStock.com/miniloc

City-Trip 2: Köln

Wer den Karneval erleben oder einmal das legendäre "Kölsch" probieren möchte, sollte Köln unbedingt mit dem Zug anpeilen. Durch Direktverbindungen aus ganz Österreich und die Schnellzüge der Deutschen Bahn steht man noch am selben Tag vor dem Kölner Dom.

Luftaufnahme von Köln | Credit: iStock.com/Meinzahn

City-Trip 3: Venedig

Am Wochenende durch die Gassen Venedigs schlendern, ohne ein Vermögen für das Parken ausgeben zu müssen? Zur romantischen Einstimmung auf die italienische Traumstadt ist die Bahn ideal. Ab Villach ist die Hafenstadt in nur wenigen Stunden mittels Direktverbindungen bereits ab 16,90 Euro erreichbar.

Venedig bei Sonnenuntergang | Credit: iStock.com/RudyBalasko

City-Trip 4: Paris

Lust auf französisches Flair und kulinarische Genüsse wie Eclairs oder Crêpes? Kein Problem! Mit dem Nightjet 468 hat man abends eine Direktverbindung nach Paris ab Wien zur Hand und erreicht am Morgen die französische Hauptstadt. Entlang der Strecke kann man alternativ von St. Pölten, Linz oder Salzburg zusteigen.

Luftaufnahme von Paris und dem Eiffelturm | Credit: iStock.com/saiko3p

City-Trip 5: Prag

Auch die tschechische Hauptstadt Prag kann man schnell und günstig mit dem Zug erreichen. Von Graz oder Wien aus ist man binnen weniger Stunden über eine der vielen Direktverbindungen in der Geburtsstadt des berühmten Schriftstellers Franz Kafka. Und das um wenig Geld. Mit Sparschiene bereits ab 14,90 Euro.

Prag an einem sonnigen Herbstnachmittag | Credit: iStock.com/DaLiu

City-Trip 6: Zürich

Die Schweiz ist für seine hohen Preise bekannt. Zumindest, was die Anreise angeht, lässt sich etwas Geld sparen. Wer sich Zürich entspannt ansehen möchte, kommt mit dem Zug preislich am besten weg. Durch die günstigen Verbindungen der ÖBB als auch der tschechischen, ungarischen oder kroatischen Bahn steuert man die Stadt in der Ostschweiz optional von Wien, Graz, Salzburg oder Innsbruck an. Tagsüber gibt es ab Innsbruck Direktverbindungen zu Sparschiene-Preisen.

Zürich bei Sonnenuntergang | Credit: iStock.com/mikeinlondon

Zur Autorin

Ob Paris, New York, Mailand oder London: "Passion Author" Gülselin Aktas brennt für Mode und verfolgt aufmerksam die aktuellen Trends der internationale Laufstege. Das freut uns sehr, denn wenn die Wahl-Salzburgerin nicht gerade Kommunikationswissenschaft studiert, teilt sie ihre Tipps auf www.weekend.at.