Eine wie Keine: Jessica Albas Leben ohne Skandale

Sowohl Jessica Albas Sternzeichen Stier als auch Jessica Albas Augenfarbe - nämlich braun - sagen bereits viel über ihre charakterlichen Eigenschaften aus: Kreativ, selbstbewusst, durchsetzungsstark, unabhängig und sinnlich. Kein Wunder also, dass Alba bereits mit 19 Jahren international bekannt wurde. Sie katapultierte sich als absoluter Lieblingsstar an die Spitze Hollywoods. Die schöne Brünette konnte an jeden ihrer frühen Erfolge anknüpfen, manches Mal diese sogar übertreffen - und das alles ganz ohne skandalöse Schlagzeilen und private Dramen. 

Frühe Lebensjahre

Jessica Albas Biografie ist alles andere als langweilig und konventionell. Am 28. April 1981 kam sie in Pomona, Kalifornien zur Welt - dieses Jahr feierte die attraktive Schönheit sogar ihren 40. Geburtstag. Als Tochter eines mexikanisch-amerikanischen Vaters, dem Mitglied der US-Luftwaffe, und einer dänisch-französischen Mutter, bewegte sie sich während ihrer Kindheit viel in Kalifornien, Mississippi und Texas, bevor sie sich in Kalifornien niederließ. Aus diesem Grund besitzen Alba und ihr jüngerer Bruder Joshua gleich drei Staatsbürgerschaften: Die US-amerikanische, die kanadische und die mexikanische.

Die Schauspielerin und Unternehmerin beschreibt ihre Kindheit als eher schwer. Neben der ständige Umzüge, konnte sie nie enge Freundschaften schließen und wurde bereits als Kind mit Mobbing konfrontiert wurde. Mitschüler machten sich über ihren texanischen Akzent und ihre Hasenzähne lustig. Zudem war sie damals häufig krank und litt an Asthma. Einer der Gründe, wieso sie als Erwachsene viel Wert auf einen gesunden Lebensstil legt. Besonders schwört sie dabei auf die 80/20 Diät und ausreichend Bewegung.

Karriere

Trotz Jessica Albas Größe von 1,69 Meter, lässt sich die ehrgeizige Brünette aber nicht unterkriegen und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand. Schon im Alter von fünf Jahren wurde ihr Interesse an der Schauspielerei geweckt. Diesem Ruf folgt Alba: Mit zwölf nimmt sie zum ersten Mal Schauspielunterricht und zwar bei Felicity Huffman. Alles dank eines Wettbewerbs bei welchem sie als Siegerin kostenlose Schauspielstunden gewinnt. Kurz darauf wird ein Agent auf sie aufmerksam. Der erste Vertrag war somit in der Tasche.

Jessica Alba trat 1994 zum ersten Mal in der Komödie "Camp Nowhere" auf der Leinwand auf. Nach einer Reihe von Gastauftritten in unterschiedlichen Sendungen, erhielt Alba als "Max Guevara" in der Science-Fiction-Serie "Dark Angel" schließlich ihre erste Hauptrolle. Von da an ging es Schlag auf Schlag und vor allem steil bergauf. Sowohl beruflich als auch privat bewies die Schauspielerin ein glückliches Händchen. Eine Nominierung für den Golden Globe krönte ihren Erfolg. Obendrauf fand sie mit ihrem "Dark Angel"-Kollegen, dem Schauspieler Michael Weatherly, noch ihr persönliches Glück. Zwar sorgte der Altersunterschied von 13 Jahren für Gesprächsstoff - Alba war damals erst 19 - das Paar ignorierte allerdings den Medienrummel. Nach einer Verlobung und drei Jahren Beziehung folgte dann die Trennung.

Der Liebeskummer tat ihrem Erfolg jedoch keinen Abbruch. Im Jahr 2003 landete Alba ihren ersten Kinoerfolg mit dem Tanzfilm "Honey" und beweist mit ihren "Durchschnitts-Füßen" (Jessica Albas Schuhgröße 39) Rhythmusgefühl. Danach spielte sie in "Sin City" an der Seite von Paul Walker eine smarte Stripperin und erweckte in "Fantastic Four" (2005 und 2007) eine Comic-Heldin zum Leben.

Ihr Aussehen - Ihr Markenzeichen

Bald führte sie die "schönsten" Listen an und internationale Zeitschriften brachten sie auf ihre Titelseiten. Magazine wie "Maxim", "FHM" und "People" sind sich einig: Die natürliche Schönheit mit dem Bronze-Teint gehört dauerhaft in die Top 10 der attraktivsten Frauen der Welt. Und das ganz ohne operative Beauty-Eingriffe. Durchforstet man nämlich das Netz nach Jessica Alba Schönheits-OPs, stößt man auf keine Ergebnisse.

Jessica Alba ohne Make-Up | Credit: Famous/Zuma/picturedesk.com

Jessica Alba selbst wäre allerdings dankbar, wenn man sich auf mehr als nur ihr Äußeres konzentriert. Das ewige Image des "sexy Girls" entspricht ihr laut eigenen Aussagen einfach nicht. Und seien wir ehrlich, kaum eine Frau möchte auf dieses Klischee reduziert werden. Um deshalb als Schauspielerin ernst genommen zu werden, geht Alba für ihre Filmrollen körperlich an ihre Grenzen. Für eine authentische Darstellung ihrer "Dark Angel"-Figur Max trainierte sie ein ganzes Jahr lang Martial Arts und erlebte das Motorradfahren. Zusätzlich besteht sie auch auf eine Nacktheitsklausel in ihren Verträgen. Beispielsweise lehnte die sie es ab, alles in ihrer Rolle als Stripperin in "Sin City" zu zeigen.

Mutter, Unternehmerin und Instagram-Sweetheart

Mittlerweile ist es etwas ruhiger um die Schauspielerin geworden, zumindest auf der Kinoleinwand. Nachdem sie im Mai 2004 ihren Ehemann und Produzenten Cash Warren am Set von "Fantastic Four" kennenlernte, ließ auch die Familienplanung nicht lange auf sich warten. Als Mutter von zwei Töchtern, Honor und Haven, und einem Sohn, Hayes, widmete sich Jessica Alba zunächst der Kindererziehung. Bis sie im Jahr 2011 ihre Kosmetikfirma "The Honest Company" gründete, die Produkte rund um den ökologisch unbedenklichen Lifestyle vertreibt. Sie selbst legt großen Wert auf Authentizität, weshalb sie die Produkte vor allem über ihren Instagram-Account vermarktet. Hin und wieder gewährt Jessica Alba auf der Social Media Platform auch private Einblicke, ohne Filter, ohne Make-Up, und teilt mit ihren Fans Workouts, Beauty-Routinen oder präsentiert eine neue Haarfarbe oder ihren neuesten Haarschnitt. Einfach sympathisch!

Autor: Izabela Lovric, 06.05.2021