Frage der Woche: Auf was achten Sie beim erstem Eindruck?

Martina Fleischer-Kücher, Brilliant Communications

Der erste Eindruck ist immer ein „Erlebnis“ für alle Sinne. Es beginnt beim Blickkontakt, geht über die Nase – man muss sich schließlich sprichwörtlich „riechen“ können – bis hin zum Klang der Stimme. Eines ist aber klar, der Handschlag als Indiz hat vorerst wohl ausgedient.

Martina Fleischer-Kücher | Credit: Helge Kirchberger

Gabriele Wimmler, Autorin & Persönlichkeitstrainerin

Das Gesicht spiegelt unsere Stimmung wider, daher schaue ich vor allem in die Augen – für mich das Tor zur Seele. Ein gepflegtes Äußeres gehört zu einem perfekten Eindruck dazu, mir geht es aber um die innere Haltung. Man fühlt, ob ein Mensch authentisch ist.

Gabriele Wimmler | Credit: Gabriele Wimmler/Sylvia Spitzbart

Franz Neumayr, Pressefotograf/Fotografenmeister

Eine zweite Chance nach dem ersten Eindruck gibt es bei mir ehrlich gesagt selten. Passt das Auftreten zum Anlass? Freilich, niemand muss sich verstellen. Lieber ist mir, es begegnet mir jemand reserviert, als mit aufgesetzter Freundlichkeit. Das ist auf jeden Fall ehrlicher.

Franz Neumayr  | Credit: Franz Neumayr

Michaela Huttary, Stil- & Imageberaterin smart&trendy

Der Fokus beim ersten Blick ist wahrscheinlich bei jedem etwas anders. Bei mir ist es das Abscannen des Gesamterscheinungsbildes und der Ausstrahlung. Beginnend bei Frisur über Haut und Make-up bis hin zum Outfit und ob jemand ein Lächeln auf den Lippen hat.

Michaela Huttary | Credit: Michaela Huttary

Wolfgang Rehrl, Rehrl + Partner Personalberatung

Für uns geht es in der Beratung immer um den Gesamteindruck. Im Recruiting müssen auch die zu besetzende Position und die Branche mitberücksichtigt werden. Wir müssen ein Gefühl für Kunden und Kandidaten entwickeln, ob es fachlich und persönlich ein Miteinander geben kann.

Wolfgang Rehrl | Credit: Zuparino/Niko Zuparic

Andreas Frei, Psychologe Talente-Check Salzburg

Ich achte besonders auf Kleidung und Mikroausdrücke, also unkontrollierte Gesichtsausdrücke, wie Naserümpfen. Nachdem beim ersten Eindruck so viele komplexe Informationen auf mich eintrudeln, bin ich froh, dass ich auf mein gut trainiertes Bauchgefühl vertrauen darf.

Andreas Frei | Credit: Andreas Frei
Autor: Simone Reitmeier, 13.09.2021