Frage der Woche: Warum die Zukunft positiv sehen?

Unsere Gegenwart ist ihrem Wesen nach eine krisengebeutelte: von der Corona-Pandemie über den Klimawandel bis hin zur aktuellen kriegerischen Eskalation in der Ukraine. Unter den sich daraus ergebenden permanenten Hiobsbotschaften leidet nicht nur unsere Wirtschaft, sondern in zunehmendem Ausmaß auch die psychische Gesundheit insbesondere junger Menschen. Es bedürfte somit momentan mehr denn je eines verstärkten Fokus auf positive Zukunftsvisionen. Wir haben uns daher bei bekannten Kärntnern erkundigt, was Sie trotz des gegenwärtigen weltweiten Chaos zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt, und sind auch auf Ihre Antworten gespannt!

Emanuel Eisl (Geschäftsführung Contento): "Ich blicke zuversichtlich in die Zukunft, weil mein Vertrauen in die Menschheit und ihre Intelligenz gegeben ist und wir uns nach diesen Krisen wieder auf ein friedliches Miteinander besinnen werden, wo Geld und Macht nicht an erster Stelle stehen."

Foto: ©Peter Just

Umfrage

Frage der Woche: Warum die Zukunft positiv sehen?

Schritt №604239

Warum blicken Sie der Zukunft trotz der vielen Krisen hoffnungsfroh entgegen?

Autor: Stefan Kohlmaier, 30.03.2022