David Alaba wechselt zu Real Madrid

Das Geheimnis ist endlich gelüftet. Seit Monaten wird gerätselt, wohin David Alaba nach seinem Aus beim FC Bayern München wechselt. Immer lauter wurde über einen Transfer nach Spanien gemunkelt. Jetzt ist das Gerücht bestätigt: David Alaba wechselt zu Real Madrid. Der Transfer zu Los Blancos gilt als der teuerste ablösefreie Wechsel in der Fußballgeschichte. Rund 55 Millionen Euro ließ sich der Klub den neuen Kicker kosten. Der Vertrag des 28-jährigen läuft bis 30. Juni 2026.

Beachtliche Bilanz bei Bayern

Alabas Bilanz bei Bayern kann sich sehen lassen: Nach zwölf Jahren bei Bayern München kann er zehn gewonnene Meisterschaften, sechs DFB-Pokale, zwei Champions-League Trophäen und den Weltpokal vorweisen.  "Ich bin als 16-Jähriger aus Wien hierhergekommen, und 13 Jahre später blicken wir auf fast die Hälfte meines Lebens zurück. Das sagt doch eigentlich alles. Der Verein ist meine Familie, meine Heimat, mein Zuhause“, so Alba kurz vor seinem Wechsel zu Real Madrid.

¡Holá, Real Madrid!

Seinen Einstand bei den Königlichen kommentiert Alaba auf Facebook - wie könnte es anders sein - auf Spanisch.

"Ich werde einen besonderen Club für einen anderen besonderen Club verlassen. Ich bin wirklich glücklich, Teil von Real Madrid sein zu können", schreibt Alaba auf Facebook. "Nach so vielen Jahren in München werde ich diese neue Herausforderung annehmen und mein Bestes geben, um die Geschichte dieses besonderen Klubs fortzusetzen. Ich kann es kaum erwarten, mein erstes Spiel in diesem legendären weißen Trikot vor euch allen Real Madrid Fans zu spielen. Ich bin überzeugt, dass diese Erfahrung voller Erfolg sein wird. Zusammen mit allen Madridisten. Auf geht's!"

Autor: Stefanie Hermann, 29.05.2021