Streitthema Impfen: Lugner und Bienchen im Zwist

Baulöwe Richard Lugner schwebt auf Wolke Sieben. Gerade erst hat er sich mit seinem „Bienchen“ Simone verlobt (wir berichteten). Und auch über Nachwuchs denkt der 89-Jährige bereits nach (wir berichteten). Was könnte das Glück der beiden da noch trüben? Das leidige Corona-Thema natürlich. Während Lugner nämlich ein starker Befürworter der Corona-Impfung ist und im Sommer sogar eine eigene Impfstraße in der Lugner City nach dem Motto „Gemma impfen“ eröffnete, steht Simone dem Thema eher skeptisch gegenüber.

Warten auf Impfstoff aus China

„Warum soll ich mich impfen lassen?“, erklärte sie in einem Interview. „Da kann ich andere ja immer noch anstecken, aber wenn ich PCR-getestet bin und gesund, dann kann ich niemanden anstecken. Das ist viel besser als Impfen", sagte die 39-Jährige. Sie habe halt Angst vor den Gefahren der Impfung und warte auf das Vakzin aus China, so Lugner. Doch er versuche natürlich, seine Zukünftige von der Impfung zu überzeugen. Er selbst könne es kaum abwarten, sich den „dritten Stich“ zu holen. „Ich lasse mir in den nächsten Tagen den dritten Stich von Biontech-Pfizer geben. Wir, die Lugner City, sind nach der zentralen Impfstelle die frequentiertest Impfstrasse von Wien. Es werden bei uns im Monat über 5.000 Leute geimpft. Der Gesundheitsstadtrat Hacker hat mich schon angerufen und sich für unseren Einsatz bedankt", betont er.

Baby-News

Anscheinend sorgt auch das Thema Nachwuchs noch für einige Unstimmigkeiten zwischen den beiden. Wie Simone kürzlich in einem Interview verriet, habe Lugner die öffentliche Verkündung der Baby-Planung nämlich nicht mit ihr abgesprochen. „Ein Baby ist sicher etwas sehr, sehr Schönes. Muss aber genau besprochen werden, vorher, weil es keine ,Anschaffung‘ ist, die man wieder weggeben kann. Wie ist das nachher mit Schule? Wie mit Arbeiten? Mit all den Events, die wir besuchen möchten oder müssen? Mit Urlauben?“, sorgt sich Simone. Wir sind gespannt, ob die beiden ihre Unstimmigkeiten hinter sich lassen und trotzdem ihre Traumhochzeit feiern können.

Autor: Teresa Frank, 03.11.2021