Putin lästert über Staatschefs: "Widerlicher Anblick"

Er kann seine Wut nicht zügeln: Wladimir Putin lässt den G7-Teilnehmern ausrichten, wie man top in Form bleibt – wie er selbst.
Autor: Andrea Schröder, 01.07.2022 um 09:20 Uhr

Wer sich öffentlich über den russischen Staatschef lustig macht, hat mit einem Gegenangriff zu rechnen. Das mussten jetzt die Teilnehmer des G7-Gipfels im bayerischen Schloss Elmau erfahren.

Darum geht es: Der britische Regierungschef Boris Johnson hatte angesichts der hohen Temperaturen vorgeschlagen, das Jackett auszuziehen und fügte (nicht ganz logisch) hinzu: "Wir alle müssen zeigen, dass wir härter sind als Putin." Die Antwort des kanadischen Premiers Justin Trudeau: Reiten mit nacktem Oberkörper, das wäre es wohl eher! Damit spielte er auf dieses Foto Putins an.

Landschaft, Putin mit nacktem Oberkörper auf Pferd

Die Nachrichtenagentur TASS zitierte den russischen Staatschef jetzt mit folgenden Worten:

Ich weiß nicht, wie sie sich ausziehen wollten, oberhalb oder unterhalb der Gürtellinie. Ich denke, es wäre in jedem Fall ein widerlicher Anblick gewesen.

Putins Fitness-Tipps

Für die Harmonie zwischen Körper und Seele müsse man Sport machen, dürfe nicht zu viel Alkohol trinken und sollte auch mit anderen schlechten Angewohnheiten aufhören. Das gab Putin den Staats- und Regierungschefs der führenden  Industrieländer oberlehrerhaft mit auf den Weg.

Zerrüttetes Verhältnis

Das Geplänkel wirkt nur auf den ersten Blick wie ein verbales Schulhofgerangel. De facto zeigt es das tiefe Zerwürfnis zwischen den Führern der westlichen Welt und Putin.