ORF-Moderatorin macht den Wolf – und blamiert sich

Margit Laufer machte beim Zib2-Interview mit Hermann Schützenhöfer keine gute Figur.
Autor: Robert Eichenauer, 05.06.2022 um 13:04 Uhr

Nahezu jeder, der sich für einen einigermaßen gebildeten Menschen hält, ist von Armin Wolf und dessen Interviews begeistert. Weil er diesen Politikern so richtig einschenkt und das noch dazu auf süffisante Weise. Das mag der landläufige Intellektuelle. Man ist im Zweitberuf schließlich auch ein bisserl Zyniker und Satiriker. Dass Armin Wolf aus seinen Interviewpartnern weniger herausbekommt als der in diesen Kreisen extrem grindig empfundene Wolfgang Fellner, ist eine vernachlässigbare Tatsache. Aber Moment mal. Ist es nicht das Wesen eines Interviews, Politikern etwas zu entlocken, was diese partout nicht sagen wollen? Das kommt bei Wolf-Interviews so gut wie nie vor. Wer zu Wolf geht, errichtet eine innere Firewall, die jener der CIA gleicht und gibt nichts weiter als eingeübte Stehsätze zum Besten. Viele blocken aber ohnehin seit Jahren Interview-Anfragen konsequent ab.

Am Landeshauptmann abgearbeitet

Nichtsdestotrotz scheint der Wolfsche Interviewstil im ORF zu einer Art Blaupause geworden zu sein. Zunehmend versuchen sich Jungmoderatoren im Kopieren des Altmeisters ¬ und scheitern fast immer kläglich. So auch Margit Laufer, die sich am eben zurück getretenen steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer abarbeitete. Das Motto lautete: Möglichst viel Kritik in die Frage packen und mindestens einmal während des Interviews darauf hinweisen, dass man nach dieser Antwort nicht gefragt habe. Und natürlich muss man auch ein wenig patzig und genervt sein – das gehört schließlich zur Attitüde einer kritischen Journalistin. Besonders mutig ist es ja nicht, einen bereits zurück getretenen Landeshauptmann aufblatteln zu wollen. Aber wahrscheinlich brauchte Frau Laufer ein Objekt zum üben, ehe man sie an die großen Fische heranlässt. Nun, diese Übung ist nicht gelungen. Schützenhöfer blieb souverän und Margit Laufer blamierte sich.