oe24 gegen Nusser: Armin Wolf amüsiert sich über Boulevard

Nach einem Tweet von „Heute“-Chefredakteur Christian Nusser will die Mediengruppe Österreich klagen. Armin Wolf zeigt sich amüsiert.
Autor: Patrick Deutsch, 20.06.2022 um 11:30 Uhr

In einer Aussendung kündigt die Mediengruppe Österreich eine Klage gegen „Heute“-Chefredakteur Christian Nusser an. Dieser hätte „falsche und geschäftsschädigende Gerüchte über Kredit-Vereinbarungen“ der Mediengruppe veröffentlicht.

„Entgegen der journalistischen Sorgfalt“

„Herr Nusser hat die Veröffentlichung - entgegen allen Regeln journalistischer Sorgfalt - ohne Rückfrage bei der Mediengruppe Österreich durchgeführt. Eine kurze Rückfrage bei der Mediengruppe Österreich hätte gereicht, um zu klären, dass die Informationen falsch sind.“, heißt es in der Aussendung weiter. Der Hinweis auf die journalistische Sorgfalt holte auch ZIB2-Moderator Armin Wolf in die Diskussion. Das sich oe24 über „die mangelnde Befolgung aller ,Regeln journalistischer Sorgfalt - ohne Rückfrage' bei Betroffenen“ beschwert, bezeichnet Wolf als „schon sehr lustig“.

Klage auf Unterlassung und Schadenersatz

Die Mediengruppe Österreich werde „umgehend gegen Herrn Nusser sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Klagen wegen Kreditschädigung - und zwar auf Unterlassung und Schadenersatz in voller Höhe - einbringen“.