Kommt die Impfpflicht jetzt auch in Österreich?

Die französischen Pläne zur Impfpflicht und die grassierende Delta-Variante haben die Debatte in Österreich neu angefacht. Epidemiologe Gerald Gartlehner möchte eine solche hierzulande nicht ausschließen. Die Möglichkeit sei zumindest überlegenswert, wie er gegenüber Armin Wolf in der ZiB 2 sagt. Generell sind sich die Experten jedoch einig: Eine Impfpflicht kann immer nur das letzte Mittel sein, Zwang schwäche das Vertrauen. Stattdessen müsse die freiwillige Bereitschaft zum Stich gesteigert werden. Zuletzt hatte auch Bundeskanzler Kurz an die Bevölkerung appelliert, sich impfen zu lassen.

Frankreich führt Impfpflicht ein

Durch die Delta-Variante steigen die Infektionszahlen in Frankreich seit Ende Juni massiv an. Das Land hat jetzt die Impfpflicht für das Gesundheitspersonal beschlossen. Bis Mitte September haben Betroffene Zeit sich impfen zu lassen, danach wird kontrolliert und Verstöße geahndet. Aktuell haben in Frankreich ca. 53 Prozent der Bevölkerung das Vakzin erhalten. Um den Impfdruck weiter zu erhöhen, werden PCR-Tests ab Herbst kostenpflichtig sein. Überdies hat Premierminister Emmanuel Macron angekündigt, den Zugang zu Bars und Restaurants für Ungeimpfte zu erschweren. Die Drohung trägt Früchte: In Frankreich hat am Tag nach der Ansprache ein Rekord-Run auf die Impfungen begonnen.

Griechenland macht Druck

Auch die Regierung in Griechenland setzt auf stärkeren Druck beim Impfen. Für das Personal im Gesundheitssektor und in der Pflege sowie für alle wehrpflichtigen Personen wird die Impfpflicht eingeführt. Zudem dürfen sich künftig nur noch geimpfte Personen in den Innenräumen von Lokalen oder in Kulturbetrieben aufhalten.

Italien impft, Deutschland überlegt

Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Personal sind in Italien bereits seit Mai verpflichtet, sich impfen zu lassen. Beim deutschen Nachbarn wird unterdessen hitzig diskutiert, eine entprechende Regelung für das Personal in Kindergärten und Schulen einzuführen. Angela Merkel spricht sich währenddessen klar gegen eine allgemeine Impflicht aus. Eine solche würde das Vertrauen der Bevölkerung verspielen, so die deutsche Bundeskanzlerin.

Autor: Stefanie Hermann, 13.07.2021