Was kann er & wie bekomme ich ihn: Alle wollen den Grünen Pass!

Endlich ist er da, der digitale 3 G-Nachweis. Sie zögern noch, ob es nicht der Testnachweis am Papier oder der gelbe Impfpass auch tun? Wir raten zum digitalen Zertifikat, denn der Grüne Pass ist auf Dauer viel praktischer und auch gar nicht so schwer zu bekommen. Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten.

Ist der Grüne Pass in Österreich schon im Einsatz?

Ja. Den Anfang machten die Zertifikate für Getestete und Genesene. Inzwischen können auch geimpfte Personen den Nachweis auf gesundheit.gv.at abrufen. Er ist EU-weit gültig - allerdings ist das österreichische Zertifikat nicht grün. Im Juli kommt eine europaweite Lösung, der österreichische Grüne Pass behält auch nach dieser Einführung weiter seine Gültigkeit.

Wie speichere ich den Grünen Pass auf mein Handy?

Um sich digital ausweisen zu können, benötigen Sie einen digitalen Identitätsnachweis. Dazu dient die Handysignatur. Sie haben noch keine? Hier steht, wie Sie an Ihre gelangen. Auch die Bürgerkarte kann dafür eingesetzt werden. Nun besuchen Sie folgende Website: www.gesundheit.gv.at. Dort müssen Sie oben rechts auf "Login" klicken.

Screenshot der Einstiegsseite von Gesundheit.gv.at
Login Möglichkeit mit Handysignaturoder Bürgerkarte, Screenshot

So gelangen Sie zu Ihrer personalisierten Seite im öffentlichen Gesundheitsportal, wo man Sie bereits mit Ihrem Namen begrüßt. Ein weiterer Klick auf das deutlich sichtbare Symbol "Grüner Pass" leitet Sie automatisch weiter zu Ihren Zertifikaten. Diese  stehen dort als PDF Dokumente zum Download bereit. TIPP: Den Vorgang gleich am Handy durchführen, damit das PDF am Handy abgespeichert ist und nicht am Computer zuhause!

Und wenn das nicht klappt oder ich kein Handy habe?

Alle Zertifikate (getestet, geimpft genesen) können bei den Gemeinden oder bei der Bezirksverwaltung inklusive QR-Code ausgedruckt werden und sind ebenso gültig wie der gelbe Impfpass oder der digitale Grüne Pass.

Damit kann ich jetzt überall  in der EU einreisen, oder?

Theoretisch ja, praktisch wird noch an den technischen Schnittstellen gearbeitet - schließlich muss der dänische Nachweis auch von einem QR-Reader in Spanien identifiziert werden können. Wichtig: In vielen Ländern muss man, anders als in Österreich, zwei Teilimpfungen nachweisen, um als "Geimpft" zu gelten. Auch welche Erleichterungen für jedes der 3 G gelten, ist von Land zu Land (noch) unterschiedlich und hängt von der Corona-Lage vor Ort ab. Unbedingt vorher hier nachsehen!

Junge Frau liegt auf einem Badetuch am Strand und sonnt sich

Und in Österreich bringt mir der Grüne Pass auch etwas?

Alle gespeicherten Zertifikate können natürlich auch bei uns entweder digital oder in ausgedruckter Form (immer zusammen mit einem Ausweis) vorgezeigt werden, etwa bei Kulturveranstaltungen. Dort wird die Gültigkeit mittels der offiziellen Anwendung GreenCheck geprüft. Dafür braucht es lediglich ein Mobiltelefon oder Tablet mit funktionierender Handykamera.

Smartphone mit digitalem Impfzertifikat
Autor: Andrea Schröder, 22.06.2021