Freedom Day: Datum steht fest

Bereits früher als gedacht fallen die Maßnahmen.
Autor: Stefanie Hermann, 16.02.2022 um 07:23 Uhr

Die Regierung hat heute weitgehende Lockerungen der Maßnahmen verkündet. Ab Samstag, 19. Februar, beginnt die Aufhebung der Einschränkungen. Bundesweit treten die 2G-Regeln außer Kraft. Auch Ungeimpfte haben dann wieder Zutritt zu Gastro, Sportstätten und Veranstaltungen. 

    Vorphase ab 19. Februar

    • Ab Samstag tritt die 2G-Regel weitgehend außer Kraft. Betroffen sind Gastro, Sportstätten, Seilbahnen, Veranstaltungen, Körpernahe Dienstleistungen.
    • Sperrstunde bleibt.
    • Maskenpflicht im Inneren bleibt bestehen.

    Freedom Day am 5. März

    Ab 5 März soll es dann laut Regierung zum "Frühlingserwachen" kommen.

    • Ende der Sperrstunde
    • Ende für 3G
    • Nachtgastro darf wieder öffnen
    • Veranstaltungen ohne Einschränkungen
    • Maskenpflicht bleibt in Öffis, Supermarkt und im Gesundheitsbereich bestehen

    Impfung bleibt Schlüssel

    Die Regierung betont, dass man im Zweifelsfall die Regeln wieder verschärfen wird. Auch wie es mit den Tests und der Impfpflicht weitergeht, wird aktuell noch evaluiert. Ob ein Verstoß gegen die Impfpflicht tatsächlich sanktioniert wird, soll noch vor Inkrafttreten des Gesetzes am 15. März entschieden werden. Der Schlüssel zu dauerhaften Öffnungen läge jedenfalls weiterhin in einer hohen Durchimpfungsrate. "Das Impfen kommt zu spät für Omikron", so Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Die Impfpflicht sei aber eine mittelfristige Perspektive, die man vor allem in Hinblick auf den Herbst weiterhin brauche.

    Wien bleibt bei Sonderweg

    Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat bereits im Vorfeld klar gemacht, bei den Lockerungen am 19. Februar nicht mitziehen zu wollen. In der Hauptstadt gelten eigene Regeln.