Dominik Nepp: Shitstorm nach Stromausfall-Tweet

Nach einem Stromausfall in großen Teilen des 2. Bezirks kritisierte Nepp den Wiener Bürgermeister scharf und fing sich einen Shitstorm ein.
Autor: Patrick Deutsch, 07.06.2022 um 10:13 Uhr

Am gestrigen Pfingstmontag war es rund 90 Minuten lang finster in weiten Teilen der Leopoldstadt (2. Wiener Gemeindebezirk). Betroffen waren auch der Würstelprater und das Ernst-Happel-Stadion, wo das Spiel Österreich gegen Dänemark erst mit erheblicher Verspätung angepfiffen wurde. Nepp, nich amtsführender Stadtrat für die FPÖ, sieht den Grund für den Stromausfall darin, dass die Stadt Wien zu wenig in die Infrastruktur investiert. Er wirft Bürgermeister Michael Ludwig vor, dass er den Wienern „eine Weltpeinlichkeit“ bescherte.

„Keine Ahnung“

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Nepp könne ”nicht einmal eine Batterie tauschen und quasselt ahnungslos von Elektrotechnik“, war noch eine der nettesten Antworten auf den Tweet des Wiener FPÖ-Chefs.