„No-Gos“ zum Muttertag: Darüber freut sich keine Mama

Am 8. Mai ist Muttertag! Wir haben zehn Geschenke zusammengefasst, über die sich Mamas garantiert nicht freuen.
Autor: Melanie Ogris, 02.05.2022 um 13:00 Uhr

1. Frühstück ohne Küchendienst

Der Tag beginnt traumhaft: Ein reichhaltiges Frühstück mit allerlei Leckereien, direkt im Bett oder am gedeckten Frühstückstisch. Dann bleibt das Aufräumen aber hoffentlich nicht an Mama hängen. Sind Kids am Werk, dann soll Papa doch bitte ein wenig helfen, damit die Küche danach nicht wie ein Schlachtfeld aussieht.

2. Gutscheine á la „1-mal Staubsaugen“

Fast jede Mama hat noch verstaubte Exemplare im Schrank: „1-mal Bügeln“, „2-mal Müll raustragen“, „2-mal Abwasch erledigen“. Gutscheine, die nie eingelöst werden, kann man sich getrost sparen. Alternative: Schenken Sie doch lieber Gutscheine für gemeinsame Zeit, zum Beispiel für einen Ausflug ihrer Wahl, einen See-Spaziergang oder ein entspanntes Verwöhnprogramm.

3. Geklaute Blumen aus Nachbars Garten

Oder noch schlimmer: aus Mamas Garten! Wenn schon der Klassiker, dann doch bitte mit Stil. Lassen Sie einen Strauß mit Mamas Lieblingsblumen in der Gärtnerei binden.

4. Eine am Vorabend gekritzelte Geschenkkarte

Es gibt unzählige Arten, wie man eine Karte schön gestalten kann. Sofort erkennbar ist es aber, wenn sie ein paar Stunden zuvor in Eile gekritzelt wurde, damit man überhaupt ein Geschenk hat. Ein No-Go!

5. Anti-Falten-Cremes, Entschlackungstee & Co

Gerade am Muttertag möchte man sich als Frau nicht mit aufkommenden Fältchen, Hüftpölsterchen oder ähnlichem beschäftigen. Alternative: hochwertige Pflegeprodukte wie Peelings, duftende Duschschaums und wohltuende Entspannungsbäder.

6. Haushaltsgeräte

Es dürfte sich zwar schon herumgesprochen haben, aber zur Vorsicht noch einmal: Keine Frau freut sich über Gerätschaften, die daran erinnern, dass man noch bügeln, das Mittagessen zubereiten und das Bad putzen sollte. Das gilt auch für Staub­sauger – selbst wenn er High-Tech ist.

7. Lebensmittel- oder Tankgutscheine

Mama lädt gerne zum Mittagessen ein und bietet immer wieder an, uns überall und zu jeder Zeit abholen zu können. Selbst wenn wir diese Angebote gerne nutzen, können Gutscheine das nicht ausgleichen. Und das will Mama wahrscheinlich auch gar nicht.

8. Ein selbstgezeichnetes Bild...

...obwohl sich die Malkünste seit dem Kindergarten nicht verbessert haben. Mehr muss man dazu wohl nicht sagen.

9. Schokolade

Seit Jahren isst Mama ihre Lieblingsschokolade und deswegen bekommt sie zum Muttertag auch genau die geschenkt. Eine nicht so gute Idee! Wie wäre es stattdessen mit einem selbstgebackenen Kuchen?

10. Kaffeetasse

Niemand hat wohl so viel Tassen im Schrank wie Mama. Zum Muttertag wird sie sich nicht über eine weitere Kaffeetasse freuen. Auch nicht, wenn diese mit einem liebgemeinten „beste Mama der Welt“ bedruckt ist.