Welche Rechte haben Katzen?

Auch wenn Katzen sie nicht einzuklagen imstande sind, haben sie ihre Rechte. Bei ihrer Haltung gibt es daher - rein gesetzlich - einiges zu beachten. Ein kleiner Überblick.
Autor: Lilli Platzer, 04.06.2022 um 00:01 Uhr

Informationen und Richtlinien umfassen das österreichische Tierschutzgesetz sowie die Tierhaltungsverordnung. Sie in Grundzügen zu kennen sollte jedem Tierbesitzer ein Anliegen sein. Auch die wichtigsten Rechte von Katzen sind darin verankert. Die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

  • Katzen dürfen weder ständig an der Leine noch in Käfigen gehalten werden, sieht man von Transporten zum Tierarzt ab
  • Es müssen genügend Futter und Frischwasser zur Verfügung stehen, ebenso Futterschalen und Katzentoiletten
  • Die Räume müssen sauber und gefahrlos für die Katze bewohnbar sein
  • Balkone und Fenster sind mit passenden Schutzvorrichtungen zu versehen
  • Werden viele Katzen gehalten, sind entsprechend viele Futterschalen und Katzentoiletten sowie Rückzugsbereiche erforderlich
  • Freigänger und Bauernkatzen müssen kastriert werden - Ausnahmen gelten für Zuchtkatzen
  • Reine Wohnungskatzen brauchen eine Möglichkeit, ihre Krallen zu schärfen, dazu regelmäßig frisches Katzengras
  • Baby-Katzen dürfen erst ab acht Wochen von der Mutter getrennt werden - außer es ist medizinisch notwendig oder dient dem Tierwohl
Eine Katze mit ihrem Besitzer | Credit: iStock.com/Chalabala

Zur Autorin

Sie lieben Katzen? Dann geht es Ihnen wie "Passion Author" Lilli Platzer, die uns in ihren Anekdoten an ihrem abwechslungsreichen Alltag mit ihrem flauschigen Vierbeiner teilhaben lässt. Und dabei mit ihren Erlebnissen so manchem Katzenbesitzer aus der Seele spricht.