Diese Stars ließen sich ihre Zähne begradigen

Nur wenige haben von Natur aus ebenmäßig gewachsene Zähne. Zu deren Begradigung kommen immer häufiger unsichtbare Invisalign Zahnschienen zum Einsatz. Welche Vorteile sie haben - welche Stars sie verwenden.
Autor: Ute Daniela Rossbacher, 03.01.2023 um 23:35 Uhr

Alleine in den USA tragen mehr als vier Millionen Menschen eine Zahnspange, darunter 25 Prozent Erwachsene. Im Schnitt dauern die Behandlungen - je nach Alter und Korrektur - zwischen einem und drei Jahren.

Was können Invisalign Zahnschienen?

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich dabei unsichtbare Invisalign Zahnschienen, die das optische Erscheinungsbild nicht beeinträchtigen und mit hohem Tragekomfort punkten. Der entscheidende Vorteil ist, dass sie bei Bedarf herausgenommen werden können, optional tagsüber oder nachts getragen werden und sich einfach reinigen lassen.

Stars mit Invisalign-Zahnnschienen

Das erleichtert es auch Film- und Musikstars, dieser Form der Zahnkorrektur zu vertrauen. Zumal die Behandlung meist innerhalb weniger Wochen bis Monate abgeschlossen werden kann. Welche Stars mittels unsichtbarer Zahnschienen ihre Zähne begradigen haben lassen.

Kendall Jenner

Mit Zahnkorrekturen hat Kendall Jenner ihre Erfahrungen: Gleich zwei Mal wurden ihre Zähne korrigiert - einmal mit 13, ein weiteres Mal mit 17 Jahren, nachdem sich die Zähne noch einmal verschoben hatten. Bewährte Dienste leisteten im Falle des Topmodels unsichtbare Zahnschienen.

Zac Efron

Zwei Ziele verfolgte Zac Efron mit seiner Zahnkorrektur: Einerseits wollte er seine Zähne begradigen, gleichzeitig seine Zahnlücke schließen. Mit Hilfe der unsichtbaren Zahnschienen für den erfolgreichen Schauspieler kein Problem.

Mit ihrer Entscheidung für unsichtbare Invisalign Zahnschienen stehen Zac Efron und Kendall Jenner übrigens nicht alleine da. Auch Zendaya Coleman, Katherine Heigl, Katy Perry oder Eva Longoria vertrauten darauf. Justin Bieber war zeitweilig offizieller Werbeträger für diese Form der Zahnkorrektur.

Zac Efron bei der Präsentation seines neuen Films | Credit: Matt Crossick / PA / picturedesk.com

Zahnkorrektur ganz anders

In anderer Weise unsichtbar ließ sich einst Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus die Zahnstellung  korrigieren - mit einer Zahnspange, die hinter den Zähnen befestigt wurde. Nicht zu vergessen die dezente Keramik-Zahnspange von Tom Cruise, der sich als einer der ersten Prominenten in Hollywood mit rund 40 Jahren zu einer Korrektur seiner Zähne entschloss.

Miley Cyrus mit Wuschelkopf-Frisur | Credit: ImagePressAgency / Action Press / picturedesk.com

Zahnspange als modischer Gag

Dass Zahnspangen auch für jene ihren Reiz haben, die medizinisch gesehen gar keine benötigen, hat Gwen Stefani eindrucksvoll bewiesen. Mit knapp 30 Jahren ließ sich die damalige Frontfrau der Band No Doubt kurzerhand ein Modell aus Metall sowie pinkfarbene Haare verpassen. Die tiefere Bedeutung der Aktion enthüllte sie Jahre später: Nachdem ihre Eltern nicht in der Lage gewesen waren, eine Zahnkorrektur zu finanzieren, schwor sich Gwen Stefani als Kind, eine Spange zu tragen, sobald sie als Erwachsene das nötige Geld dazu hätte - Zeiten, die lange hinter ihr liegen. Beruflich und privat läuft es für die Sängerin seit Jahren zum Glück bestens. So hat sie - auch ganz ohne Zahnschiene - gut lachen.

Gwen Stefani mit pinkfarbenen Haaren und Zahnspange | Credit: Sean Roberts / Everett Collection / picturedesk.com