Von Beyoncé bis Katy Perry: Die besten Düfte der Celebrities

Glamour zum Aufsprühen: Berühmte und ganz neue Parfüms von weltweit gefeierten Stars. Einer ist allerdings scheußlich.
Autor: Andrea Schröder, 03.02.2022 um 14:01 Uhr

Seit es Celebrities gibt, dienen sie als Werbeikonen. Vor allem die Paarung Star plus Duft stellte sich schon früh als erfolgreich heraus. Bereits Ava Gardner und Elizabeth Taylor verliehen Parfüms mit ihren Gesichtern Hollywood-Flair. Ganz aktuell vehilft Jonny Depp dem Duft Sauvage von Dior zu ungeahnten Höhenflügen. 

Big Business

Das schöne Gesicht herzeigen, wie Cate Blanchett für den Duft Sì von Armani oder Julia Roberts für Lancômes La Vie Est Belle, reicht aber nicht allen Stars. Nicht nur die Leidenschaft für Düfte treiben VIPs an, eigene Parfüms zu kreiieren: Auch finanziell lohnt sich das dufte Business.

Die Sängerin einem violetten Katzenkostüm

Zielgruppe? Check!

Vor allem weltweit gehypte Sängerinnen  oder Schauspielstars wie Katy Perry, Britney Spears oder Sarah Jessica Parker haben eine millionenfache Fan-Base, die gleich mal als Konsumentinnen in Frage kommen.

Anzeige mit Flakon und der Sängerin

Wer Lady Gaga verehrt, kommt ihr mit ihren Düften Fame und Eau de Gaga so nah wie nur möglich: aufsprühen und sich mit dem Star eins fühlen!

Der Duft zur Tour

Man kann auch auf der Duftwolke schwebend zum Konzert des Idols  gehen: Beyoncé hat zu ihrer Welttournee 2014 extra ein eigenes Parfum auf den Markt gebracht.

Auf der Bühne, ein mikrofon in die menge haltend

Image ist gleich Duft

Wie die Düfte riechen? Die Stars und ihr Image geben auf jeden Fall die Richtung vor. Ein Duft der Exzentrikerin Tilda Swinton wird kaum Zuckerwatte verströmen. Bei Christina Aguilera sind sexy Vibes vorprrogrammiert. Und ein Parfüm aus dem Hause Jennifer Lopez wird niemandem mit einem überaus komplexen Aufbau überfordern.

JLo mit weißer Felljacke plus Flakon

Schlimm riecht laut Experten dieses

Nicht alle Düfte kommen auch bei der Fachwelt gut an. Sarah Jessica Parkers Kreation Lovely schon: Es wird als vergleichsweise gelungen bezeichnet. Als schlechtestes Celebrity Parfüm auf dem Markt ("klebrig", "undefinierbar") gilt dagegen M von Mariah Carey. Was natürlich reine Geschmackssache ist...

Die Düfte der Stars

Sarah Jessica Parkers Dauerbrenner Lovely.

Foto: ©PR