SOS-Trick: Wie man seine ausgetrocknete Mascara retten kann

Oft trocknet die geliebte (und oft nicht ganz günstige) Wimperntusche schneller aus als gedacht. Doch bevor Sie das nächste Mal gleich eine neue Mascara kaufen gehen, sollten Sie diesen kleinen Trick unbedingt ausprobieren.
Autor: Maria Zelenko, 12.01.2015 um 10:11 Uhr
Mascara

, die bereits weniger Wochen nach dem Öffnen schon trocken ist und klumpt? Bevor Sie die Tube verärgert in den Müll werfen und in die nächste Parfümerie laufen, sollten Sie diesen kleinen Trick anwenden, um ihr neues Leben einzuhauchen.

So wird ausgetrocknete Wimperntusche wieder wie neu

Und so funktioniert's: Öffnen Sie die Mascara und geben Sie 10 Augentropfen für trockene Augen hinein. Achten Sie darauf, dass es keine Mittel gegen gerötete Augen ist, sondern die feuchtigkeitsspendende Version. Nun die Wimperntusche wieder verschließen und kurz schütteln. Zum Schluss nochmal ein wenig öffnen und die Bürste innen sanft an der Innenwand entlanggleiten lassen, damit sich die Tropfen mit der Tusche vermengen. Voilà!

Extra-Tipp: Niemals vor dem Auftragen pumpen, da dadurch Luft in die Tube kommt und sie schnell austrocknet. Generell gilt: Nach 3 Monaten sollte die Mascara aus hygienetechnischen Gründen entsorgt werden.

8 Dinge, die Sie nicht über Ihre Mascara wussten