Ashton und Mila: Wie oft duschen ist gesund?

Die Hollywoodstars hatten in einem Podcast mit der Aussage  überrascht, dass sie nicht regelmäßig duschen - und das im (nicht nur zu Pandemiezeiten) Hygiene-besessenen Amerika! Mila Kunis (38) eröffnete den Bekenntnisreigen: "Als Kind hatte ich kein warmes Wasser, also habe ich sowieso nicht oft geduscht", sagte die in der Ukraine geborene Schauspielerin.

Waschen statt duschen

Ihr Ehemann Ashton Kutcher  (43) ergänzte:   "Ich wasche mir täglich die Achseln und den Schritt und sonst nichts". Ihre Kinder Wyatt (6) und Dimitri (4)  kämen erst in die Wanne, wenn man "den Dreck sieht". 

Frau von hinten in der Dusche mit eingeschäumten Rücken und Schwamm

Ist Sauberkeit ungesund?

Das Interview hat hohe Wellen in den Badewannen Hollywoods geschlagen. Stars wie Jake Gyllenhaal springen dem Powercouple bei. Das Argument der "No bathing"-Apologeten: Der Körper solle sich auf natürliche Weise selbst reinigen. Die Berührung mit Wasser würde die Haut reizen und austrocknen.

Experten widersprechen: Die Haut kann sich weder selbst reinigen noch kann man sie quasi umerziehen. Trockene Haut wird nicht weniger trocken, wenn man sich nicht duscht. Was aber schon stimmt: zuviel und zu gründliches Duschen kann das Mikrobiom (die guten Bakterien) stören.

Eine Frau, von hinten fotografiert, kratzt sich im Schulterbereich

Aber auch den Reinigungsverweigerern wie Ashton und Mila drohen unangenehme Konsequenzen:

  • ein generell  erhöhtes Infektionsrisiko, je länger die Duschpause andauert
  • durch erhöhten Bakterienbefall können sich kleine Abschürfungen oder Risse in der Haut  zu Entzündungen führen
  • das Risiko für Akne und Pilz erhöht sich 

Wie oft denn nun?

Zwei bis drei Mal Duschen pro Woche reicht normalerweise völlig, wenn man sich jeden Tag folgende Partien wäscht: Gesicht und Hals, unter den Achseln, bei den Frauen unter den Brüsten, die Geschlechtsteile und Füße. Beim Duschen und Baden gilt: nicht zu heiß, nicht zu lange und mit möglichst schonenden Reinigungsprodukten (also ohne Seife).

Die beiden Dreckspatzen Kunis und Kutcher, die die jüngste Diskussion ausgelöst haben, machen sich inzwischen auf Instagram über den Hype lustig. In einem Video aus dem Badezimmer, in dem gerade die Kinder duschen heißt es: "Diese Badegeschichte ist außer Kontrolle geraten!"

Autor: Andrea Schröder, 18.08.2021