Kleiner Stift, große Wirkung: Warum auch Sie einen Lipliner besitzen sollten

Beim Gedanken an Lipliner kommen vielen Frauen die viel zu dunkel umrandeten Lippen der Neunziger Jahre in den Sinn. Warum Sie ihn trotzdem in Ihre Beauty-Routine integrieren sollten? Voilà:

Er schummelt vollere Lippen

Präzise aufgetragen, wirken

Lippen

dank dem Lipliner sofort voller. Vor allem bei Lippenstiften in Nude-Tönen verleiht eine Kontur im selben Ton dem Look noch mehr Tiefe.

Er kann den Lippenstift ersetzen

Noch immer nicht den perfekten, matten Lipstick gefunden? Macht nichts, denn statt ihm kann man auch auf einen Lipliner zurückgreifen. Und so funktioniert's: Die Lippen zuerst umranden und anschließend ausfüllen. Da die meisten Lipliner stark pigmentiert sind, wird dieser Kussmund bestimmt den ganzen Tag halten!

Er verhindert verschmierte Lippen

Wer einen Lipliner verwendet, setzt seinem Lippenstift sprichwörtlich Grenzen. Bereits ein ganz dünne Linie verhindert, dass Sie während der nächsten Klopause beim Blick in den Spiegel einen Schock bekommen, weil sich die Farbe selbstständig gemacht hat. Auch hier gilt das oberste Gebot: Die Farbe zum Konturieren sollte exakt dieselbe des Lippenstifts haben.

Schon gelesen?

Die 10 kuriosesten Fakten rund um den Lippenstift
Autor: Maria Zelenko, 03.02.2015