Haarschnitt bis Peeling: Schönheit nach dem Mondkalender

Während die einen nicht daran glauben, schwören die anderen regelrecht darauf: Beauty-Behandlungen nach dem Mondkalender. Einen Versuch ist die Orientierung an den Phasen des Mondes allemal wert. Und so können Sie seine Kraft für Ihr Aussehen nutzen:

Friseurtermin richtig planen

Vor allem beim neuen Haarschnitt richten sich viele nach den Mondphasen. Bei zunehmendem Mond verbessert ein neuer Schnitt die Struktur und beugt Spliss vor. Wer möchte, dass seine Haare schneller wachsen, sollte seinen

Friseur

zu Neumond besuchen. Soll das Haar fest und stark sein? Nach einem Haarschnitt bei abnehmendem Mond wächst die Mähne zwar langsamer nach, jedoch werden sie dafür besonders widerstandsfähig. Zu dieser Zeit gelingt übrigens auch das Haarefärben besonders gut. Den Termin lieber streichen sollte man an Fisch- oder Krebstagen.

Cellulite? Bye bye!

Vor allem der abnehmende Mond im Sternzeichen Schütze und Waage bietet sich für

Anti-Cellulite Behandlungen

an. Denn zu dieser Zeit funktioniert der Stoffwechsel der Haut ganz besonders gut, wodurch spezielle Massagen, Wechselduschen und Cremen schneller die gewünschten Erfolge bringen.

Strahlender Teint und schöne Nägel

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sollte Peelings möglichst bei abnehmendem Mond vornehmen. Dasselbe gilt auch für reinigende Gesichtsbehandlungen, bei denen Mitessern und Entzündungen der Kampf angesagt wird. Und nebenbei gelingen zu dieser Zeit auch Maniküre und Pediküre besonders gut, weil die Nägel kräftiger nachwachsen. Ihre Haut braucht mehr Feuchtigkeit? Gönnen Sie ihr bei zunehmendem Mond eine intensive Feuchtigkeitsmaske.

Ganz schön ausgefeilt: Die 10 besten Tipps für gepflegte Nägel
Autor: Maria Zelenko, 18.12.2014