Frisur im Fokus: 5 Trends aus den Salons, von Pflege bis Schnitt

Ob glatt und lang bis zur Taille oder cooler Kurzhaarschnitt, ganz natürlich oder aufwändig gestylt: Hier sind die wichtigsten Haar-Trends aus Österreichs Salons.

Neue Coolness

Struktur, Form und Androgynität sind die Zutaten für dieses Frisur-Rezept von Schwarzkopf Professional. Der Pixie-Schnitt mit langem Deckhaar lässt sich variabel stylen. Schönes Extra: die von Hand gezeichneten helleren Nuancen.

Glatt geföhnter Kurzhaarschnitt

Tolle(r) Bob

Keine Saison ohne den geliebten Klassiker - den Bob. Schwarzkopf stylt ihn unter dem Stichwort "Nordic Rawness" wellig und mit Stirnfransen so lässig wie möglich.  Aber auch der „Tob“ – Bob mit Tolle – mit tiefem Seitenscheitel bleibt angesagt. Dabei wird  die vollere Partie so zur Seite frisiert, dass eine kleine Tolle entsteht.

Kinnlanger welliger Damenhaarschnitt.

Glatt, glatter - geglättet

Für viele Menschen der Inbegriff von Weiblichkeit: ultralanges, glattes Haar. Pflege und Styling sind aufwändig, denn ohne Glätteisen geht es nicht. Dann aber ist eine solche glänzende Mähne ein absoluter Hingucker.

Langes glattes blondes Haar

Luft statt Föhn

Der Gegentrend zu oben: Haare überhaupt nicht mit Hitze behandeln, sondern an der Luft trocknen lassen. Wichtig: Das feuchte Haar darf nicht gebürstet, sondern  nur mit den Fingern oder einem groben Kamm entwirrt werden. Sonst droht Frizz statt Locken. 

Luftgetrocknete Locken

Gesunde Kopfhaut

Das Haar kann nur so schön sein, wie die Kopfhaut gesund ist. Immer mehr Menschen leiden unter Jucken oder Rötungen - dann muss unbedingt ein milderes Shampoo her. Außerdem eine gute Sache: ein Mal pro Monat ein Kopfhautpeeling machen.

Massage der Kopfhaut
Autor: Andrea Schröder , 16.09.2020