Diese 7 Naturkosmetik-Marken aus Österreich sollten Sie kennen

Pflanzlich, vegan, bio, regional, nachhaltig: Auch in Österreich boomt der Naturkosmetik-Markt. Laufend kommen neue Unternehmen dazu, die sich "grünen" Schönheitsidealen verschreiben. Da kann man schon mal den Überblick verlieren! Wir stellen sieben Marken aus Österreich vor, die zwar zum Teil die Inhaltstoffe für ihre Naturkosmetik importieren, aber ausschließlich in Österreich produzieren. Und hier geht's zu den Pflege Highlights der vorgestellten Marken. 

1. CBD Vital

Ökologische Nachhaltigkeit und die  Verarbeitung von BIO-zertifizierten  Rohstoffen: Das hat sich das Unternehmen aus dem oststeirischen Gleisdorf auf die Fahnen geschrieben.  Der verwendete Hanf stammt ausschließlich aus Europa. Zum Sortiment gehören Reinigungsprodukte, Anti-Faltencreme, Augenserum, Feuchtigkeitsserum und Gesichtsöle.

 

2. Achtsam

Warum regionale Kosmetik-produkte? Achtsam-Master-mind Andrea Seebacher aus St. Florian nennt eine Vielzahl guter Gründe: Unser Organismus ist heimische Pflanzen gewohnt, die deshalb besonders wirksam pflegen, nähren und schützen. Gleichzeitig werden innovative heimische Land-wirte unterstützt und damit Arbeitsplätze in Österreich gesichert. Eine klassische Win-win-Situation!

Andrea Seebacher, Gründerin von Achtsam Kosmetik

3. Pure Skin Food

Kein Mikroplastik, recycelbare Glasflaschen, Co2-neutrale Produktion in der Südsteiermark, vegan, ohne synthetische Zusätze: Das Label der ehemaligen Journalistin („VeganBlatt“) erfüllt eine lange Wunschliste von Beautyfans mit Nachhaltigkeitsanspruch. Ausnahme: Einige Inhaltsstoffe wie Baobab stammen nicht aus Österreich. Der Erfolg gibt Gründerin Lisa Dobler recht, Pure Skin Food liefert sein umfangreiches Sortiment bereits in 90 Länder.

Lisa Dobler, Gründerin von Pure Skin Food

4. Creams of the Stone Age

Das Sortiment der Tiroler Marke (Rockfans verstehen die Anspie lung im Namen!) ist sehr übersichtlich: Gesichtscreme und Bodylotion plus Pflegeöle, die je nach Hautbedürfnis werden. Die Pro-dukte sind für Männer und Frauen geeignet, die Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau – allerdings nicht ausschließlich aus Österreich.

5. Zerox

Diee Gründerinnen Ute Zeppetzauer, Julia Rothenthal und Marija Šimicic haben einen Pharmazie-Background. Bei Zerox handelt es sich also um „echte“ Apothekerkosmetik. Die Linzer Naturkosmetiklinie basiert auf Extrakten heimischer Pflanzen und alten Rezepturen. In hübschen Tiegeln abgefüllt, wird Hausmitteln wie Ringelblume (heilt Wunden) oder Hauswurz (spendet Feuchtigkeit) in Cremen und Salben neuer Glanz verliehen. Alle Inhaltsstoffe sind zu 100 Prozent aus Österreich.

Die drei Gründerinnen der Marke Zerox

6. Sveta

Die starke Message hat Gründerin Svetlana Ilic im Gepäck: Ihre Marke, so sagt sie, steht für Love & Trust, Liebe und Vertrauen. Bei Sveta dreht sich alles um Nahrungsergänzung und Kosmetik mit den (nicht berauschenden und natürlich legalen) Bestandteilen von Cannabis. So enthält der Balm Intense neben Argan- und Hanföll ein Prozent CBD aus österreichischem Nutzhanf.  Zusammen mit dem Sveta Face Serum ideal für reife, anspruchsvolle Haut.

7. Giilinea Bio

Die Kosmetik-Marke hat sich auf palmölfreie, bio- und vegan-zertifizierte Naturprodukte spezialisiert und legt besonderen Fokus auf Sonnenschutz. Die Sun Care SPF 30 ist ein mechanischer Sonnenschutz, frei von chemischen Lichtfiltern und frei von Aluminium. Die spezielle Rezeptur sorgt für einen hohen UV-Schutz  und wirkt mit Inhaltsstoffen wie Aloe Vera gleichzeitig pflegend – und das mit keinem bis kaum Weißeffekt auf der Haut. Eine BIO Sonnencreme aus Österreich, frei von Nanopartikel und chemischen Filtern.

Die Produktrange von Giilinea Bio
Autor: Andrea Schröder, 12.05.2021