Herbst-Looks: 6 angesagte Schmink-Trends

Im Sommer schminken? Ein wenig Bronzer, ein Hauch Lipgloss und wasserfeste Mascara: Mehr braucht es in der schönsten Zeit des Jahres nicht, um gut auszusehen. Doch kaum werden die Tage kürzer, steigt die Lust auf Make-Up. Sei es vor einem Dinner mit dem Liebsten oder dem Barbesuch mit Freundinnen: Wer liebt es nicht, sich im Bad mit einem Glas Prosecco und der Lieblingsplaylist schön zu machen…?

Die wichtigsten Trends beim Make-Up

1. Der Sommer geht, der Glow bleibt

Bloß nicht zu stark abmattieren, heißt die Devise beim Teint. Er soll zwar keineswegs glitzern wie eine Christbaumkugel, aber feucht glänzen - ja bitte!

2. Entweder Lippen oder Augen: war einmal

Denn jetzt darf man beides betonen. Die Augen werden gern dramatisch umrandet, der Mund bekommt mit Glass extra Volumen.

3.  Mit einem blauen Auge davon kommen

Dior war der Vorreiter, die anderen Hersteller zogen nach: Jeansblauer Lidschatten feiert ein Comeback. Wichtig: der Look muss sonst ganz clean bleiben, damit er modern und nicht  "aus Versehen" retro wirkt.

4. Rouge hält sich zurück...

... und (sichtbares) Contouring ist total out. Etwas Cream Bush auf die Wangenknochen tupfen. Aus.

5. Eleganz ist alles

Selbst zu zerrissenen Jeans oder angesagten bodenlangen Kleidern mit Doc Martens: Im Gesicht bleiben wir elegant und sophisticated. Motto: mehr Elfe, weniger Dragqueen!

6. Gute Produket= tolles Make-Up

Bitte nicht bei Schminksachen sparen. Lieber weniger verschiedene Lippenstifte kaufen und nur eine Wimperntusche, die alles kann. Dafür freuen wir uns jeden Tag an (wenigen) hochwertigen, luxuriösen Produkten.

 

 

Autor: Andrea Schröder , 28.09.2020