Türöffner für exklusive Immobilien-Investments

Fünf erfolgreiche Jahre gilt es in diesem Monat für die Linzer 21 Group AG zu feiern, in denen das Unternehmen anspruchsvolle, finanzstarke Kapitalgeber im Raum Linz und darüber hinaus mit renommierten Bauträgern zusammenbrachte. Mit maßgeschneiderten Investments realisiert die Gruppe hohe Renditen für Investoren. Bei den begleiteten Immobilien-Investments handelt es sich zumeist um exklusive Off-the-Market-Deals. Bei der Finanzierung der Projekte tritt die 21 Group auch selbst als Investor auf. Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum erreicht das Investitionsvolumen, das die 21 Group begleitet, die 200-Millionen-Euro-Marke. Selbst im Corona-Jahr konnte das Unternehmen deutlich wachsen und erfreut sich sogar eines Umsatzplus im zweistelligen Prozentbereich.

Neue Maßstäbe bei der Vermögensveranlagung

Mit seinen erst dreißig Jahren ist der Linzer Sebastian Aigner, Vorstand der 21  Group  AG, bereits ein erfolgreicher Netzwerker: Innerhalb der 21 Real ­Estate Society setzt er bewusst auf eine Gesellschaft aus gleich gesinnten ­Investoren, um partnerschaftlich und auf Augenhöhe bedeutende Immobilienprojekte zu realisieren. Um die besonderen Bedürfnisse ­anspruchsvoller, vermögender Privatinvestoren und Unternehmerfamilien gezielt und erfolgreich zu bedienen, wird diesen Zugang zu Direktinvestitionen in Bauträgerprojekte verschafft. Somit setzt die 21 Group AG neue Maßstäbe bei der Vermögensveranlagung in Immobilien. Zum Einsatz kommen sowohl Eigen- als auch Mezzanin- und Fremdkapital in verschiedensten Instrumenten. Die Mindest­investition liegt bei 100.000   Euro. „Über unser Netzwerk eröffnen wir privaten und institutionellen Anlegern lukrative Off-the-Market-Deals, an die Außenstehende oft gar nicht herankommen. Damit bedienen wir eine anspruchsvolle Klientel, die genaue Vorstellungen hat“, erklärt Sebastian Aigner.

Linzer Kellergasse: eine Lage mit großem Potenzial

In der Kellergasse und damit in einer der bekanntesten innerstädtischen Wohnlagen der oberösterreichischen Landes­hauptstadt und unweit des Bauernberg Parks plant die 21 Group eine exklusive Wohnimmobilie, die urbanes Wohngefühl mit modernsten architektonischen Ansprüchen vereint. Die Baubewilligung für das Projekt wird für das Frühjahr 2022 erwartet, das Investitions­volumen liegt im mittleren einstelligen Millionenbereich. „Die Lage an der Linzer Keller­gasse ist hochinteressant, als Teil der derzeitigen Westumfahrung wird das Grätzel von der Errichtung der A 26 enorm profitieren und sich schon bald zur gefragten Wohnlage entwickeln. Die 21 Group beweist hier Voraussicht und ist inzwischen auch mit Grundstücks­eigentümern in der näheren Umgebung in Verhandlungen“, so Sebastian Aigner.

Interview Sebastian Aigner, CEO der 21 Group AG

CHEFINFO: Herr Aigner, was macht Sie als junger CEO erfolgreich?

Sebastian Aigner: Über mein Alter mache ich mir im Alltag sehr wenig Gedanken. Ich achte darauf, mich großteils meiner Zeit mit Menschen zu umgeben, die eine positive und inspirierende Lebenseinstellung gepaart mit Tatendrang verkörpern. Da wir auf diese Punkte auch beim Einstellungsprozess genauestens achten, haben wir ein großartiges Team aufgebaut, das unsere Unternehmensziele stets fest im Blick hat und durch unser Mitarbeiter-Beteiligungsprogramm auch daran profitiert. Ganz nach dem ­Motto: „Wer allein arbeitet, addiert. Wer im Team arbeitet, multipliziert.“

CHEFINFO: Wie hat die COVID-19-­Krise das Investitionsgeschehen verändert?

Aigner: Wir merken insbesondere bei Familien­unternehmen und vermögenden Privatpersonen einen starken Trend hin zu Immobilien-Investitionen in Entwicklungsprojekte mit Laufzeiten zwischen zwei und vier Jahren. Dabei partizipieren die Investoren an der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilie – bereits vor dem Spatenstich. Für die Kapitalgeber steht heute nicht nur die Rendite im Vordergrund, sondern kalkulier­bare und nachhaltig erwirtschaftete Erträge.

CHEFINFO: Nach fünf Jahren Unternehmens­bestehen – was war Ihr größter Coup?

Aigner: Unsere Investoren und Immobilienentwickler sind sehr auf Diskretion bedacht. Was mich besonders freut, ist die Treue unserer Investoren. Nachdem bereits zahlreiche Projekte erfolgreich und mit hohen Renditen zurückbezahlt wurden, merken wir nun einen deutlichen Anstieg der Investitionsnachfrage.

21 Group AG Eingang
06.05.2021