Goldsuche am Karren

Erst im August 2021 wurde die Dornbirner Karrenseilbahn erneut als eine der besten Sommer-Berg­bahnen Österreichs ausgezeichnet. Vergeben wurde dieses Gütesiegel vom Fachverband der Seilbahnen, der Erlebnisangebote prüft und kontrolliert. Neben der spektakulären Karrenkante und dem tollen Ausblick über das Rheintal, dem gut gewarteten Wanderweg sowie den kulinarischen Freuden im Panoramarestaurant glänzt hier nun eine weitere Attraktion: das Karrengold.

Abenteuerwanderung

Die Schatzsuche für kleine und große Rätselexperten verbindet Naturerlebnis mit einem Rätselparcours, der sich über ca. 4,5 Kilometer und 512 Höhenmeter erstreckt. Zur Belohnung gibt es am Schluss eine Überraschung aus der Schatzkiste. Unterwegs gilt es mehrere knifflige Rätsel zu lösen um zum Finale – wenn man bei der Schatzkiste angelangt ist, mithilfe des letzten geknackten Rätsels auf das Karrengold zugreifen zu können. Und weil eine Schatzsuche im Jahr 2021 zeitgemäß sein sollte, spielt auch der Einsatz von Handy und QR-Code eine Rolle, wenn es um das Entziffern des finalen Lösungswortes geht.

„Mit der spannenden und kniffligen Suche nach dem Karrengold macht die abwechslungsreiche Karrenwanderung für die ganze Familie gleich noch mehr Spaß!“ Jürgen Kostelac, Dornbirner Seilbahn AG

Wanderbär Theo

Der in der Karrenseilbahn „beheimatete“ große Wanderbär Theo weiß über den sagenumwobenen Schatz Bescheid: Seit 200 Jahren soll eine Schatztruhe, die bis oben hin mit Gold gefüllt ist, von den Tieren des Waldes beschützt werden. Ein Schatzplan und Abenteuergeist führen nun zum Ziel. In der Karren-Talstation sind die Schatzkarte und ein Karrengold-Bleistift für 3,50 Euro erhältlich. Der Plan führt zu sieben rätselhaften Stationen, wo die Tiere des Waldes knifflige Fragen stellen. Wanderbär Theo hilft mit Tipps und Tricks dabei, das Schlüsselwort zu finden. Mit dem Handy und einem QR-Code-Leser hilft der nette Bär dabei, das Rätsel leichter zu lösen. Wer die richtigen Antworten weiß, notiert auf der Schatzkarte das Lösungswort, um am Ende das Schloss der Schatztruhe knacken zu können.

Worauf warten?

Rucksack und Wanderschuhe schnappen und rauf auf den Karren zur Schatzsuche. Im Panoramarestaurant und im Camping Dornbirn können hungrige Schatzsuchende einkehren. Übrigens: die Schatzsuche kann von unten nach oben ebenso durchgeführt werden wie von oben nach unten.

Facts

  • Karrengold-Wanderung
  • ca. 2 Stunden 15 Minuten bis 2 Stunden 45 Minuten (je nach Richtung)
  • ca. 4,5 Kilometer; ca. 512 Meter Höhenmeter
  • Start: Berg- oder Talstation
  • Einkehrmöglichkeit: Panoramarestaurant, Camping Dornbirn
  • www.karren.at
Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 15.09.2021