Um 695 Euro im Jahr mit den Öffis durch ganz Oberösterreich

Das ursprünglich 1-2-3-Ticket genannte "KlimaTicket Now" gilt für alle öffentliche Vekehrsmittel in ganz Österreich - auch auf allen Bahnstrecken der ÖBB und Westbahn.

In der Einführungsphase ist die österreichweite Jahreskarte noch billiger: Ab Verkaufsstart am 1. Oktober liegt der Preis bei 949 Euro. Für unter 26-Jährige, über 65-Jährige und Menschen mit Beeinträchtigung gibt's das Klimaticket zum Start sogar um 699 statt 821 Euro.

Regionalticket in Oberösterreich

In Oberösterreich startet zeitgleich am 26. Oktober das "RegionalTicket", bei dem man zwischen verschiedenen Jahreskarten wählen kann:

  • Nur Verbundraum: 365 Euro (mit Ermäßigung: 274 Euro)
  • Verbundraum und Kernzone Linz: 621 Euro (mit Ermäßigung: 530 Euro)
  • Verbundraum und Kernzone Wels: 604 Euro (mit Ermäßigung: 513 Euro)
  • Verbundraum udn Kernzone Steyr: 604 Euro (mit Ermäßigung: 513 Euro)
  • Verbundraum mit Kernzonen Linz, Wels und Steyr: 695 Euro (mit Ermäßigung: 604 Euro)

VCÖ: Klimaticket ein erster Schritt

Der Verkehrclub Österreich (VCÖ) begrüßt das Klimaticket, sieht es allerdings nur als ersten Schritt an. Mittelfristig sei es um Carsharing und Bikesharing sowie Mikro-ÖV-Angebote zu ergänzen.

Pendler profitieren

Fakt ist, viele oberösterreichische Pendler werden schon davon profitieren. Denn das Klimaticket wird als Netzkarte günstiger sein als zahlreiche Streckenkarten, wie Beispiele des VCÖ zeigen: So kosten etwa die Strecken Gmunden - Linz und Vöcklabruck - Linz jeweils 1.507 Euro oder Wels - Linz 1.189 Euro im Jahr. Und das Oberösterreich-Ticket, mit dem alls Öffis im Land ob der Enns genutzt werden können, kostet nur 695 Euro für ein ganzes Jahr.

Autor: Conny Engl, 18.08.2021