Rieder Messe und Volksfest mit zahlreichen Neuheiten

Zwei Jahre mussten Landwirte darauf warten: Die Landwirtschaftsmesse in Ried ist die erste Veranstaltung seit 2019, bei der man sich über die neuesten Trends im Agrarbereich, in der Landtechnik und der Tierhaltung informieren kann. In Kombination mit der Herbstmesse und dem Volksfest stehen Einkaufserlebnis und Unterhaltung für die ganze Familie am Programm.

Eröffnet wird die Rieder Messe am Donnerstag, 9. September von Bundespräsident Alexander van der Bellen höchstpersönlich.

Das ist heuer neu

Premiere feiert heuer unter anderem die "Innovation Farm Live" und eine "Future Mobility Zone". Neu sind auch die "Esserwisser", die zum Beispiel praktische Tipps fürs Gemüse fermentieren geben. In der Krautwerkstatt können Besucher auch selbst Hand anlegen und ihr eigenes Sauerkraut zum Mitnehmen machen. Angepasst an die Corona-Situation wird die Edelweißalm heuer außerdem Open Air betrieben. Sprich: Besucher haben zwar ein Dach über dem Kopf, aber sind trotzdem an der frischen Luft.

8. September: Familientag

Probebeleuchtung ist bereits am Mittwoch, 8. September. Für Familien besonders interessant, denn von 15 bis 18 Uhr erhalten Eltern und Kinder Ermäßigungen bis zu minus 50 Prozent.

Test- und Impfmöglichkeiten

In der Halle 16 und 17 stehen während der Rieder Messe Test- und Impfstraßen zur Verfügung. Jeder Geimpfte erhält eine kostenlose Eintrittskarte zur Rieder Messe.

Öffnungszeiten Teststraßen:
8. bis 11. September von 9 bis 21 Uhr
12. September von 9 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten Impfstation:
9. bis 12. September von 9 bis 19 Uhr

Online Kartenvorverkauf – bis zu 33 Prozent sparen: www.riedermesse.at/ticket

Autor: Conny Engl, 24.08.2021