Linz: Gezerre ums Grillen an öffentlichen Plätzen

Die Diskussion begleitet Linz seit Jahren. Darf man auf öffentlichen Plätzen Grillen? Ist es erlaubt regen sich Anrainer auf und Müll nimmt überhand. Ist es verboten fühlen sich die Menschen eingeschränkt. Jetzt facht die Diskussion neu auf.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 30.06.2021 um 11:15 Uhr

Egal ob Pleschingersee, St.Margarethen oder Donauufer. Viele Menschen genießen die schönen Temperaturen im Freien und nützen die Zeit um zu grillen. Diese Tatsache hat die Politik die letzten Jahre allerdings stark beschäftigt, bis hin zu vielen Verboten um Anrainer zu schützen.

Auf Betreiben von KPÖ und Neos gibt es jetzt einen neuen Antrag im Linzer Gemeinderat der eine Schaffung von öffentlichen Grillplätzen vorsieht. Strikt dagegen ist die FPÖ, die in einer Aussendung die neuerliche Anfachung der Diskussion bedauert. FPÖ-Stadrat Michael Raml beklagt, dass ein neuerliches "Grillraumbewirtschaftungskonzept" den Anrainern Probleme bereiten könnte. Weiters moniert er, dass KPÖ und Neos auf die Stimmen von Migranten abzielen, denn besonders migrantische Gruppen haben die öffentlichen Grillplätze bis zu den Verboten stark genutzt.

Was sagen Sie zu dieser Diskussion:

Umfrage

Grillen in Linz

Schritt №525584

Soll Grillen an öffentlichen Plätzen in Linz wie Pleschingersee, St.Margarethen und Co. wieder erlaubt sein?