Klaus Klaffenböck und Clemens Stadler: Peuerbacher geben Gas

Der Reiz der Geschwindigkeit bleibt – auch, wenn man lange widerstanden hat. Das gilt auch für die beiden Peuerbacher Klaus Klaffenböck und Clemens Stadler, die im österreichischen Touring Car Masters Teamkollegen bei RP Racing sind.

Gemeinsamer Triumph

Klaffenböck, legendärer Motorrad-Pilot und Seitenwagen-Weltmeister von 2001, war in der TCM4-Klasse (bis 3.800ccm Hubraum) der Beste. Stadler, einst in der Formel 3 mit späteren F1- Fahrern wie Timo Glock und Tonio Liuzzi auf der Strecke, fuhr mit seinem Porsche 911 der TCM5-Klasse (bis 4.000 ccm Hubraum) sogar den Gesamtsieg heraus – das stand nach dem letzten Lauf am Red-Bull-Ring fest. „Das war vor der Saison nicht abzusehen“, freute sich Stadler, Gründer der STARENT Truck & Trailer GmbH. Geholfen haben auch Klaffenböcks einstige Techniker und Betreuer. Diese hatten auch ihr Comeback gegeben!

Autor: Philipp Eitzinger, 23.11.2020