Hilferuf: Zirkus in Wels vor dem finanziellen Kollaps!

Über die Situation des Circus Althoff, der seit Herbst in Wels gestrandet ist, haben wir bereits berichtet. Damals ging es vor allem um die Versorgung der Tiere und die ist laut Circus, auch dank der vielen Spenden von Weekend-Lesern, mehr als gesichert.

Heute hat uns allerdings erneut ein dramatischer Appell erreicht. Dem Circus Althoff geht das Geld aus, der Bestand des gesamten Circus ist gefährdet. 

"Da es an Einnahmen fehlt und jetzt Richtung Frühjahr die Versicherungen für KFZ sowie Krankenversicherungen wieder einmal fällig sind, ist die Familie in einer großen Not!" schreibt uns Circus-Sprecher Christoph Drexler. "Die Tiere sind sehr gut versorgt, die Bauern bringen genug Heu. Gott sei es gedankt! Aber das schlimmste für die Familie ist das Finanzielle, es kracht auf jeder Ebene!" berichtet er weiter.

Neben den fälligen Rechnungen geht es der Familie, die ein Baby zu versorgen hat, auch um andere alltägliche Dinge, die nicht mehr klappen "Es fehlt  auch an Gas, dass der Circus fürs Kochen und Heizen dringend braucht!", schreibt Drexler. 

Wer dem Circus helfen möchte, kann dies gerne persönlich auf dem Messegelände Wels machen bzw. auf ein Konto spenden:  

Raiffeisenbank
Carina Degen 
BIC : R 200 AT 2L 732 
IBAN : AT 83 34 73 2000 0019 8911

Falls Sie den Circus zusätzlich mit Sachspenden unterstützen wollen, bittet Drexler um einen Anruf unter 0660 760 33 61.

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 24.03.2021