Ein seltener Gast am Flughafen Linz

Am Samstag, den 06. März 2021, konnte man am Linzer Flughafen ein besonderes und nicht alltägliches Flugzeug sehen. Ein sogenannter Jumbo Jet (Boeing 747-400F) der russischen Frachtfluggesellschaft AirBridgeCargo Airlines steuerte den Linzer Flughafen an um besondere Fracht aufzunehmen.

Die Vorarlberger Firma Getzner Werkstoffe hatte 8.000 m2 Polyurethanplatten (50mm Dicke) zu transportieren und brauchte dafür ein besonders großes Flugzeug. Für die Firma ist es übrigens der größte Luftfrachtauftrag der Firmengeschichte. 

Am Flughafen Linz ist man Stolz, dass sich die Firma aus dem Ländle für Hörsching entschieden hat: „Sonderprojekte sind eine Stärke unserer Luftfrachtabteilung. Wir verfügen über schlanke Strukturen und hoch spezialisierte Mitarbeiter, die derartige Herausforderungen rasch und verlässlich abwickeln können. Wir freuen uns sehr, dass sich Getzner Werkstoffe und Cargomind (Austria GmbH) bei diesem Projekt für den Linzer Flughafen entschieden haben“, so Norbert Draskovits, Geschäftsführer des Linz Airport. 

Beim Abflug des beeindruckenden "Vogels" wurde noch ein standesgemäßes Abschiedsfoto geschossen.

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 09.03.2021