Die neue Linzer Eisenbahnbrücke ist offen

Die im Jahr 1900 fertiggestellte alte Eisenbahnbrücke war über 100 Jahre lang ein kleines Linzer Wahrzeichen. Außerdem entlastete sie die beiden großen Donaubrücken in Linz: Nibelungenbrücke und Voest-Brücke. 2015 fiel jedoch die Entscheidung die stark baufällige Brücke abzureißen und neu bauen zu lassen.

Eine Abstimmung unter der Linzer Bevölkerung hatte diesen Weg geebnet. Als dann jedoch im Februar 2016 die Brücke gesperrt wurde, dürften viele die Entscheidung bereut haben. Ein Verkehrschaos war die Folge. Mussten jetzt doch Nibelungenbrücke und Voest-Brücke (damals noch ohne Bypässe) die zusätzlichen Fahrzeuge tragen. Auch die, ebenfalls zu sanierende, Steyregger-Brücke war daraufhin stärker belastet.

In Urfahr zu wohnen, oder dort hin zu müssen war in der Zeit eher eine Qual. Bis zur Eröffnung der Bypass-Brücken der Voest-Brücke blieb der Verkehr stark belastet. Mit der Corona-Pandemie im Jahr 2020 brach auch der Straßenverkehr ein.

 

2021 - die Neue ist offen!

Aber lassen wir die Vergangenheit ruhen. Ab sofort ist die neue Eisenbahnbrücke offen und für den Verkehr befahrbar. Neben einer breiten Fahrbahn für Autos gibt es Radwege und genug Platz für Fußgänger. Es ist eine moderne Brücke für Linz.

Beim Eröffnungsfest am 28.August 2021 feierten tausende Linzer ihre neue Brücke und auch die Politik ließ es sich nicht nehmen, das Eröffnungsband zu durchschneiden.

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 30.08.2021