Nachgefragt: Vincent Kriechmayr im privaten Wordrap

Meinen Tag starte ich am liebsten mit…Kaffee und einem guten Frühstück

Dieses Ritual gehört für mich vor jedem Rennen dazu…ein reichhaltiges Frühstück

Vor einem Rennen würde ich niemals…ohne Besichtigung an den Start gehen

Dieser Song motiviert mich…ich bin nicht so der Musikliebhaber

Wäre ich nicht Profi-Sportler, wäre ich…vielleicht Trainer

Vincent Kriechmayr | Credit: JEAN-CHRISTOPHE BOTT / Keystone / picturedesk.com

Ich habe eine Schwäche für…Mehlspeisen

Wenn ich nicht einschlafen kann, dann…zähle ich Schafe ;)

Kitzbühel verbinde ich in erster Linie mit…der schwierigsten Abfahrt der Welt

Vor dieser Streif-Passage habe ich am meisten Respekt…vor der Traverse, weil sie mir nie so gelingt, wie ich möchte

Das dachte ich nach meiner ersten Streif-Fahrt…geschafft

Und das nach meiner letzten…So geht’s nicht!

Vincent Kriechmayr | Credit: Stefan Adelsberger / EXPA / picturedesk.com

Einen Tag lang wäre ich gerne…Ich bin ich und möchte niemand anderer sein.

Stolz auf mich war ich zuletzt, als…ich beim Videospiel Kickbase gewonnen habe 

Nach einem Erfolg belohne ich mich selbst mit…Zufriedenheit

Meine schönste Kindheitserinnerung ist…allgemein meine Kindheit zu Hause

Der Held meiner Kindheit/Jugend war…Hannes Trinkl

Das ist richtig österreichisch an mir…mein Vorname ;)

Mein liebstes Dialektwort ist…„goi“

Mein größtes verborgenes Talent ist…Klavier spielen

Das kann ich wirklich überhaupt nicht…Klavier spielen

Meine letzten Worte als Rennfahrer sollen sein…Schön wars!

Autor: Sandra Eder, 17.01.2022