Der neue Beckham? Das sind die Styler unter den Kickern

Kein anderer hat sein Talent für Fußball und sein Faible für Mode so perfekt miteinander verbunden wie David Beckham. Wir haben uns umgesehen, wer seine Nachfolger und die neuen Stil-Ikonen im Fußball sind…
Autor: Sandra Eder, 03.08.2022 um 11:26 Uhr

David Alaba

Ob er nun in lässiger Latzhose durch die Straßen von Madrid schlendert oder ganz in weiß gekleidet beim ÖFB-Teamcamp im Burgenland eincheckt: Österreichs Vorzeige-Fußballer zieht mit seinen trendigen Outfits die Blicke stets auf sich. Sein sportlich-lässiger Style blieb auch der italienischen Luxusmarke „Gucci“ nicht verborgen. In Kooperation mit „adidas“ holte das Label Alaba als Werbegesicht vor die Kamera. Dem „GQ-Magazin“ verriet der 30-Jähirge, dass Marken-Mode für ihn sehr früh Thema war. Heute ist der Real Madrid-Spieler gern gesehener Gast auf Fashionshows und lässt sich dort inspirieren.

Serge Gnabry

Der Bayern-Star gilt als modischer Paradiesvogel. Tatsächlich findet man im Schrank des flinken Angreifers keine 08/15-Teile – vielmehr steht er auf extravagante Mode und trägt diese mutig auch im Alltag zur Schau. Negative Kommentare zu seinen Outfits stören Serge Gnabry nicht. Dem „Goal Magazin“ verriet er: „Ich denke, ich hatte immer schon ein gesundes Selbstbewusstsein. Deshalb lege ich nicht viel Wert auf die Meinung anderer in Bezug auf mein Aussehen."

Memphis Depay

Wer den Barca-Spieler auf der Straße trifft, würde auf Grund seines Styles wohl eher darauf tippen, dass er als Rapper oder Model sein Geld verdient. Tatsächlich sind Musik und Mode seine zwei größten Leidenschaften neben dem Kicken.

Marcus Rashford

Wenn er nicht gerade für Manchester United auf Torjagd geht, setzt sich Marcus Rashford für wohltätige Zwecke ein – und nutzt dabei auch seine guten Kontakte in die Modewelt. Gemeinsam mit der Kultmarke „Burberry“ startete der Aktivist eine globale Hilfskampagne für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Die dazugehörige Foto-Kampagne schaffte es unter anderem in die Vouge. Dass Rashford privat gerne Designerklamotten trägt, zeigen Fotos auf seinem Instagram-Kanal. Passend zum bodenständigen Charakter ist sein Style aber sportlich-elegant statt schrill und auffällig.

Jerome Boateng

Der passionierte Brillenträger hat sein eigenes Label und gilt auch in Sachen Mode als absoluter Trendsetter unter den Fußballern. Sein Style? Die Jugend würde ihn wohl als „fresh“ bezeichnen – von den Haaren bis zu den Schuhen ist der ehemalige deutsche Nationalteamspieler immer für eine modische Überraschung gut.

Mats Hummels

Sein Style ist eher Marke „netter Schwiegersohn“, doch wer für Hugo Boss und die Luxus-Uhrenmarke Tag Heuer modelt, darf sich getrost Trendsetter nennen.

Hector Bellerin

Der Spanier verdient seine Brötchen als Verteidiger beim FC Arsenal, lebt neben dem Fußball aber vor allem für Mode. So lief er beispielsweise schon als Model für Louis Vuitton bei der Pariser Fashion Week. Dass Style aber nicht immer teuer sein muss, bewies er mit der eigenen nachhaltigen H&M-Kollektion „Edition by Héctor Bellerin“. Markenmode kauft der bekennende Veganer Großteils secondhand.

Jack Grealish

Der 26-Jährige unterschrieb im Frühjahr 2022 einen Mega-Deal mit der italienischen Modemarke Gucci und soll als Markenbotschafter offenbar eine siebenstellige Summe erhalten. Außerdem zierte er bereits mehrere Cover von Mode-Magazinen.

Erling Haaland

Ist das tatsächlich in? Das fragt man sich bei den Styles von Erling Haaland fast täglich. Ob man seine Outfits nun mag oder nicht. Fakt ist: Er ist individuell und bleibt in Erinnerung.