Klartext von Klopp: Keine Impfung? Kein Liverpool!

Die Trainer der Mittelständler Aston Villa (Steven Gerrard) und Crystal Palace (Patrick Vieira) hatten diese Ankündigung bereits gemacht. Nun stellte auch Liverpools Kult-Coach Jürgen Klopp klar, dass er keine Spieler mehr verpflichten werde, die keine Corona-Impfung haben. "Ein ungeimpfter Spieler ist eine ständige Bedrohung für uns", so Klopp. Liverpool habe nicht vor, im Jänner Neuzugänge zu präsentieren. "Aber wenn doch, dann ist sein Impfstatus definitiv von großer Bedeutung!"

Er sagt das zum einen aus logistischen Gründen ("Aus organisatorischer Sicht wäre das für uns richtig kompliziert"), vor allem aber aus Überzeugung: "Ich werde nicht für meine Ansichten über das Impfen um Entschuldigung bitten, ganz egal, wie unpopulär mich das machen sollte!"

Klopp: Lautstarker Impf-Befürworter

"Ich folge den Ratschlägen von gescheiten, gebildeten Menschen, die sich in ihrem Fachgebiet auskennen, weil sie diesem ihr ganzes Leben gewidmet haben", so Klopp, "das sind Menschen, die viel intelligenter sind, als ich es jemals sein könnte!" Der 54-Jährige selbst habe sich boostern lassen, sobald er dafür in Frage kam, "und viele - wenn nicht gar alle - in unserem Klub werden es genauso machen!"

Dass er keine Instanz ist, Menschen zum Impfen zu bewegen, sei ihm klar, so Klopp. "Es geht nicht darum, zu sagen, 'Hört auf Jürgen Klopp', ich bin Fußball-Trainer, ich kenne mich im Fußball aus, nicht in der Virologie. Aber ich sage: 'Hört auf die Experten!' Sie wissen über Viren um Impfungen Bescheid. Hört auf sie!"

Autor: Philipp Eitzinger, 20.12.2021